Woche der Artenvielfalt vom 19. bis 28. Mai 2017

Mattersburg, 3. 5. 2017 –

Der Naturschutzbund koordiniert ein vielfältiges Programm zur Biodiversität in Österreich

Österreich ist gesegnet mit den unterschiedlichsten Lebensräumen und einer reichhaltigen Fauna und Flora. Hunderte Pflanzenarten, die kaum jemand beim Namen kennt, bilden die blühende Unterlage für eine Heerschar von Lebewesen, deren Namen und Ansprüche ebenfalls nur wenigen Menschen bekannt ist. Die Woche der Artenvielfalt will das ändern.

wda

Am 22. Mai wird der Internationale Tag der Artenvielfalt begangen und eingebettet in die begleitende Biodiversitätskampagne vielfaltleben kann man eine ganze Woche lang die heimische Fauna und Flora näher kennen- und verstehen lernen. Genau beobachten, die Dinge beim Namen nennen können, von Fachleuten bestens betreut unterwegs sein – all das wird dem interessierten Publikum in der Aktionswoche leichtgemacht. Ob Hobbyforscher oder stiller Genießer, es ist für alle etwas dabei!

Die Woche der Artenvielfalt findet heuer zum achten Mal in ganz Österreich statt. Vom 19. bis 28. Mai gibt es dazu in allen Bundesländern Veranstaltungen, Führungen, Wanderungen und Workshops. In den letzten Jahren haben jeweils fast 100 Partnerorganisationen zu über 200 Veranstaltungen eingeladen.

Der Naturschutzbund lädt ein, Veranstaltungen rund um die Natur zu melden und über die gemeinsame Internetplattform einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Terminkalender und Infos findet man auf www.naturschutzbund.at/woche-der-artenvielfalt.htm

Dort werden ab Ende März alle Veranstaltungen laufend online gestellt.

Der Hintergrund für die Aktionswoche: Rund 4.000 Tier- und Pflanzenarten sind in Österreich vom Aussterben bedroht. Um dem Rückgang entgegenzuwirken und die Bevölkerung für die Zusammenhänge zu sensibilisieren, haben Naturschutzbund und Umweltministerium die Kampagne vielfaltleben ins Leben gerufen.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar