1. Mai Feiern der SPÖ

Stinatz, 1. 5. 2017 –

Über 300 Menschen bei Bezirksmaifeier in Stinatz

Doskozil: „Pflege für alle sicherstellen.“

Die SPÖ Bezirksorganisation mit LRin Verena Dunst, NRAbg. Jürgen Schabhüttl und LAbg. Wolfgang Sodl an der Spitze lädt jedes Jahr in eine andere Gemeinde zur Bezirksmaifeier mit einer großen Kundgebung. Heuer organisierte die SPÖ Stinatz rund um Vzbgm. Josef Kreitzer die Feier, der die Ehren- und Festgäste begrüßte und die Gemeinde kurz vorstellte. An die 300 Menschen waren der Einladung gefolgt. Die Festansprache hielt Bundesminister Hans Peter Doskozil.

spö

Die Ehrengäste beim Aufmarsch zum Hauptplatz

Pflege muss für jeden sichergestellt sein
Zu Beginn sagte Minister Doskozil in seiner Ansprache, dass er dafür eintritt, Traditionen hochzuleben. So wie er sich für den Erhalt der Militärmusik einsetzte, muss auch der 1. Mai in der Sozialdemokratie hochgehalten werden, um angemessene Arbeitsbedingungen sicherzustellen und soziale Gerechtigkeit herzustellen. So sprach Doskozil konkret den Pflegeregress an: „Es ist ungerecht, dass Menschen, die ein Leben lang hart gearbeitet haben, nach einem Schicksalsschlag um ihr Hab und Gut kommen.“ Daher möchte Doskozil, dass auch die „Fünf-Jahreregelung“, wo noch der Besitz der Pflegebedürftigen in den Besitz der Allgemeinheit übergeht, fällt, damit niemand mehr um Haus und Hof fürchten muss. Der Minister erntete dafür tosenden Applaus.

Dunst für gesicherte Nahversorgung
In ihrer Begrüßungsansprache spielte Dunst auf die Diskussion rund um die Trafik in Stinatz an. „Es darf nicht sein, dass Gemeinden wie Ollersdorf und Stinatz wegen einer Trafik gegenseitig ausgespielt werden“, so die Landesrätin, die Nahversorgung über Gewinnmacherei haben will.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar