Step 2030 in Mattersburg

Mattersburg, 24. 4. 2017 –

Bei der Gemeinderatsitzung am 26. April 2017 steht unter anderem die Beschlussfassung für den neuen Stadtentwicklungsplan (STEP 2030) auf der Tagesordnung.

spö

Die Kinder der ersten Klassen der Volksschule Mattersburg präsentieren mit den Pädagoginnen und Bgm. Ingrid Salamon ihre „Pläne“ für den Spielplatz

Der Stadtentwicklungsplan STEP 2030 ist ein raumplanerisches Instrument, das die grundlegenden Ziele der Mattersburger Stadtentwicklung für die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre festschreibt.

„Ziel ist es, Mattersburg als lebenswerte Wohlfühlstadt zu erhalten und auszubauen,“ so Bürgermeisterin Ingrid Salamon.

Zur nachhaltigen Stadtentwicklung gehört auch die Errichtung und der Ausbau von Kinderspielplätzen im Stadtgebiet.

Noch vor dem Sommer wird der Kinderspielplatz beim Europaplatz rundum erneuert. Das Besondere daran: Die Erstklässler der Volksschule Mattersburg planten den Spielplatz selbst nach ihren Wünschen und Vorstellungen. Jedes Kind konnte auf einer Zeichnung darstellen, was seiner Meinung am künftigen Kinderspielplatz nicht fehlen sollte. Unter den Highlights des künftigen Spielplatzes sind eine Spielburg, eine Nestschaukel, Rutschen, ein Klettergitter und eine Reckstange.

„Die Kinder miteinzubeziehen ist eine tolle Idee. Ich möchte mich bei den Pädagoginnen und ganz besonders bei den Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement und ihren Einsatz danken“, so Bürgermeisterin Ingrid Salamon.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar