9. 4. 2017 – Polizei News

 

pn

Festnahme bei der Einreise nach Österreich

In der Nacht zum 8. April 2017, stellte sich ein 31-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger, als Mitfahrer eines PKW mit bulgarischen  Unterscheidungskennzeichen bei der Grenzübergangsstelle Nickelsdorf (Autobahn / Bezirk Neusiedl am See) der Einreisekontrolle in das Bundesgebiet. Im Zuge der Personskontrolle wurde festgestellt, dass gegen den Mann eine Festnahmeanordnung unter anderem wegen gewerbsmäßigem Diebstahl und Diebstahl im Rahmen einer kriminellen Vereinigung (§ 130 StGB) sowie wegen Urkundenunterdrückung (§ 229 StGB) bestand. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde der 31-jährige Bulgare in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert.


Landesweites Planquadrat

In der Nacht zum 9. April 2017, fand ein landesweites Planquadrat statt. Es wurden mehr als 1.000 Verkehrskontrollen durchgeführt, wobei 5 Lenker ein Fahrzeug in einem  durch Alkohol beeinträchtigten Zustand lenkten (1 Lenker hatten mehr als 0,8 Promille – § 5/1 StVO und 4 Lenker fielen unter die Bestimmungen des § 14/8 FSG – von 0,5 bis 0,79 Promille) und diesbezüglich zur Anzeige gebracht wurden. Der höchste gemessene Alkoholwert wurde bei einem  26-jährigen Lenker im Bezirk Oberwart mit 1,36 Promille festgestellt. Im Ortsgebiet von Bad Sauerbrunn wurde ein 56-jähriger PKW-Lenker mit einer Geschwindigkeit von 116 km/h mittels Lasergeschwindigkeitsmessgerät gemessen und angehalten. Die Anzeige wurde an die Bezirkshauptmannschaft Mattersburg erstattet. Bei der Schwerpunktaktion wurden 316 Anzeigen (254 wegen Geschwindigkeitsübertretungen) erstattet und 159 Organmandate eingehoben.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar