EU Brettspiel „Wachsen mit Europa“

Neusiedl, 6. 4. 2017 –

Regionsbewerbe beim EU-Brettspiel „Wachsen mit Europa“ –
Kampf um den Einzug ins Landesfinale

Das Regionalmanagement Burgenland und der Landesschulrat Burgenland führen gemeinsam einen landesweiten Schulwettbewerb mit dem Brettspiel „Wachsen mit Europa“ für 13-14 jährige SchülerInnen durch. Diese Woche fanden die Regionsbewerbe statt, wo die Teilnehmer für das Landesspiel am 9. Mai ermittelt werden. Mag. Heinz Zitz, amtsführender Präsident des Landesschulrates war mit dabei beim Regionsbewerb im Gymnasium Neusiedl am See.

lsr

Der Schulwettbewerb
Das Spiel wurde an alle burgenländischen Neue Mittelschulen und Gymnasien kostenlos verschickt und ist für die 7. und 8. Schulstufen vorgesehen. Somit haben alle burgenländischen SchülerInnen im Alter von 13 bis 14 Jahren die Möglichkeit dieses Spiel zu spielen. 16 Schulen haben sich zum Wettbewerb angemeldet und haben
schulintern das Schulsiegerteam ermittelt.

In 4 Regionsbewerben wurden im April die Regionssieger ermittelt.
Region Neusiedl
Gymnasium Neusiedl
Neue Mittelschule Andau
Neue Mittelschule Pamhagen
Neue Mittelschule Zurndorf
Regionssieger Gymnasium Neusiedl

Region Eisenstadt/Mattersburg
Gymnasium der Diözese Eisenstadt
Neue Mittelschule Rust
Neue Mittelschule Schattendorf
Regionssieger Gymnasium der Diözese Eisenstadt

Region Oberpullendorf
Gymnasium Oberpullendorf
Neue Mittelschule Großwarasdorf
Neue Mittelschule Kobersdorf
Neue Mittelschule Steinberg
Neue Mittelschule Stoob
Regionssieger Neue Mittelschule Marianum Steinberg

Region Oberwart/Güssing
Zweisprach. Gymnasium Oberwart
Gymnasium Oberschützen
Neue Mittelschule Kohfidisch
Neue Mittelschule Großpetersdorf
Regionssieger Neue Mittelschule Großpetersdorf

Die Gewinner der jeweiligen Regionsspiele Gymnasium Neusiedl, Gymnasium der Diözese Eisenstadt, NMS Steinberg und NMS Großpetersdorf stehen dann am 9. Mai 2017 im Kulturzentrum Eisenstadt im Finale und spielen um den
Landessieg. Ziel des Spiels ist es SchülerInnen die Europäische Union und ihre Förderpolitik spielerisch näher zu bringen. Anhand von konkreten burgenländischen Projekten sollen die Kinder erfahren, was mit dem Geld aus Brüssel passiert und wie sich das auf das Burgenland auswirkt. Die Beziehung zwischen ihrem eigenen Land und der Europäischen Union soll den SchülerInnen spürbar gemacht werden.

Um diese Fragen in einer möglichst altersgerechten Art zu formulieren, wurde so weit es ging auf den äußerst komplizierten EU-Jargon verzichtet und die Fragen bzw. Projektbeschreibungen einfach und verständlich formuliert.
EU-„Trivial Pursuit“ Die Fragen sind nach dem Vorbild von Trivial Pursuit gestaltet, unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und Bonuskarten machen den Spielverlauf spannend.

Beispielfragen Österreich
Welches Reich besetzte in der Vergangenheit Gebiete im heutigen Österreich?
Japanisches Reich / Aztekisches Reich / Römisches Reich

Österreich ist seit 1. 1. 1995 Mitglied der Europäischen Union.
Wie viele Länder neben Österreich sind zum gleichen Zeitpunkt der Europäischen Union beigetreten?
2 / 4 / 6 (Finnland und Schweden)

Online-Spielen
Die Fragen des Spiels können unter quiz.rmb.co.at auch online geübt und gespielt werden.

EU-Information
Begleitend bietet die Europainformationsstelle des Regionalmanagement Burgenland auch passende EUInformationsmaterialien an.

Informationen zum aktuellen Stand des Wettbewerbs finden Sie auch unter
www.rmb.at/schulwettbewerb

Share Button

Schreibe einen Kommentar