Startschuss für die „Aktionstage Nachhaltigkeit“ 2017

Eisenstadt, 28. 3. 2017 –

Menschen und ihr Engagement vor den Vorhang!

Die „Aktionstage Nachhaltigkeit“ finden von 22. Mai bis 9. Juni 2017 in allen Bundesländern statt: Ganz nach dem Motto „Menschen.Machen.Morgen“ zeigen Engagierte aus dem öffentlichen, unternehmerischen und zivilgesellschaftlichen Bereich, wie sie sich für eine lebenswerte Zukunft einsetzen. Träger der unabhängigen Initiative sind die Nachhaltigkeits-koordinatorInnen aller Bundesländer und des Bundes. Mehr als 1.300 Aktionen seit 2013 zeigen den Stellenwert, den nachhaltiges Handeln für eine lebenswerte Zukunft in Österreich hat. Die Anmeldung zur Teilnahme ist ab sofort auf der Website nachhaltigesoesterreich.at möglich, wo Interessierte sich auch über die Veranstaltungen in ihrer Region informieren können.

an

Über 40 Partnerorganisationen und bekannte Persönlichkeiten aus allen Bereichen der Gesellschaft unterstützen die Initiative in ganz Österreich. Dazu zählen unter anderen „FORUM Umweltbildung für nachhaltige Entwicklung“, „Neongreen Network“ und „respACT – austrian business council for sustainable development“. Auch heuer warten wieder zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten auf ein interessiertes Publikum. „Mit den Aktionstagen Nachhaltigkeit holen wir Menschen aus allen Lebensbereichen vor den Vorhang. So werden ihre nachhaltigen Projekte und ihr Engagement sichtbar und erlebbar“, so Wolfram Tertschnig, der zuständige Abteilungsleiter im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW). Die Aktionstage finden heuer bereits zum fünften Mal statt und sind seit 2015 Teil der Europäischen Nachhaltigkeitswoche.

Initiative zeigen, handeln, mitmachen – sichtbar werden

Das Morgen aktiv mitgestalten kann man entweder in Form einer Partnerschaft, einer Teilnahme an einem der vielen Events, am österreichweiten Voting auf der Website sowie mit einer eigenen Aktion. Die Projekte können in 22 verschiedenen Kategorien eingereicht werden: von Natur- und Klimaschutz, Bauen und Wohnen, Chancengleichheit über Bildung bis zu Ernährung & Gesundheit. Jede Stimme zählt, wenn es um die Entscheidung geht, welchen Akteuren besondere Aufmerksamkeit gebührt. Im vergangenen Jahr ausgezeichnet: „Kärnten Solar feiert 4 Megawatt Photovoltaik-Bürgerkraftwerk“, „GREEN DREAM –FlorianerInnen für Nachhaltigkeit“(OÖ), „Aktionstage Josefstadt – Energie & Reparatur café“ (Wien) und „Querbeet – Initiativen-Begegnungstag“ (Vlbg). Erste Veranstaltungen im Rahmen der Aktionstage 2017 in den Bundesländern sind bereits online registriert.

„Mit dem vielfältigen Programm für die Aktionstage Nachhaltigkeit 2017 zeigen wir, wie kreativ, bunt und effektiv das Engagement für nachhaltige Entwicklung in unserem Land ist“, so Mag. Astrid Eisenkopf, Landesrätin für Nachhaltigkeit im Burgenland. „Nachhaltigkeit kann nur funktionieren, wenn wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Ich freue mich daher auf ein hohes Engagement der Gemeinden und Vereine und hoffe, dass viele Menschen teilnehmen und damit den Nachhaltigkeitsgedanken auch über die Aktionstage hinaus weitertragen“, betont die Landesrätin und ist überzeugt: „Jeder kann täglich einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt leisten. Als wichtige Multiplikatoren sind Gemeinden besonders gut in der Lage, der Bevölkerung Nachhaltigkeitsthemen wie Naturschutz oder Klimawandel näherbringen.“

Nachhaltigkeit goes Europe

Zeitgleich zur österreichischen Veranstaltungsreihe findet von 30. Mai bis 5. Juni 2017 die von Österreich mitinitiierte Europäische Nachhaltigkeitswoche statt. „Unser Ziel ist es, Akteure in ganz Europa mit diesem  Aufruf zu erreichen und sie zu inspirieren, Beiträge zur Erreichung der Globalen Nachhaltigkeitsziele zu leisten“, betont Tertschnig.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar