Bezirksgericht Jennersdorf vor dem Aus

Mattersburg, 28. 3. 2017 –

Das Bezirksgericht Jennersdorf soll mit 1. Jänner 2018 geschlossen werden. Die ÖVP, allen voran LAbg. Berhard Hiczy, ist darüber sehr verärgert und gibt Landeshauptmann Hans Niessl die Schuld daran. Dabei vergißt die ÖVP gerne, dass der Parteilose Justizminister Wolfgang Brandstetter, der der ÖVP zuzurechnen ist, hier das sagen hat. Auch richtig ist allerding, dass der Landeshauptmann der Schließung zugestimmt hat. Das ist allerdings ein ganz normaler Vorgang, wenn Brandstetter der Meinung ist, auf das Bezirksgericht in Jennersdorf verzichten zu können.

Die ÖVP ist auch der Meinung, dass mit dezentralisierten Verwaltungsstellen, eine Perspektive für junge Menschen im ländlichen Raum geschaffen wird. Hierczy fordert LH Niessl auf, nicht nur große Reden zu schwingen, sondern mit Taten zu überzeugen. Mit welchen genau geht aus der Aussendung der ÖVP nicht hervor. Auch nicht, welche Perspektiven für junge Menschen durch ein Bezirksgericht in Jennersdorf geschaffen werden.

EMV

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar