21. 3. 2017 – Polizei News

pn

Scheunenbrand in Schützen/Geb.

Aus bisher unbekannter Ursache brach gestern in den frühen Morgenstunden in einer Scheune in Schützen/Geb., Bezirk Eisenstadt-Umgebung, ein Brand aus. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt.

Das Feuer wurde am 19.3.2017, gegen 03:30 Uhr, von einer Passantin entdeckt, die sofort die Einsatzkräfte verständigte. Die Feuerwehr Schützen/Geb. war mit 25 Mann und drei Löschfahrzeugen im Einsatz und löschte den Brand binnen einer Stunde. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude konnte verhindert werden.

Die Ursache des Scheunenbrandes in Schützen/Geb. konnte nun geklärt werden. Brandauslöser dürfte heiße Asche gewesen sein, die sich in der Scheune in einer Mülltonne befand.


Einbruchsdiebstahl in ein Wohnhaus

Bisher unbekannte Täter brachen am 20.3.2017 in ein Wohnhaus im Bezirk Jennersdorf ein. Sie durchsuchten sämtliche Räume und stahlen eine wertvolle Armbanduhr sowie eine hochpreisige Halskette. Der Schaden liegt im unteren fünfstelligen Eurobereich. Spuren wurden gesichert, die Fahndung eingeleitet.


Einbruch in Güssing

Aus einem Technikcenter in Güssing stahlen unbekannte Täter 20 Stk. Motorsägen.

Eine bislang noch unbekannte Täterschaft schlug am 20. März 2017 um 02:30 Uhr bei einem Gargentor eines Technikcenter in Güssing eine Glasscheibe ein und gelangte so in die dortige Werkstätte. Anschließend brachen die Täter mit einem massiven Metallgegenstand die Verbindungstür von der Werkstatt zum Verkaufsraum auf und stahlen daraus 20 Stk. neue hochpreisige Motorsägen. Hinsichtlich der genauen Schadensauflistung und Schadenshöhe sind die Ermittlungen noch im Gange.

Die Tatortarbeit wurde von Tatortbeamten des Koordinierten Kriminaldienstes des Bezirkspolizeikommandos Güssing durchgeführt.


Hakenkreuz und Anarchiezeichen auf Hausmauer

Bisher unbekannte Täter beschmierten in einer Gemeinde im Bezirk Neusiedl/See Einfriedungsmauern. Sie brachten dort mit Lackspray ein Hakenkreuz sowie das Anarchiezeichen „A“ an. Der Schaden liegt im untern vierstelligen Eurobereich. Eine Fahndung nach den Tätern wurde eingeleitet.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar