14. 3. 2017 – Polizei News

 

pn

Schilfbrand zwischen Winden und Breitenbrunn

Zwischen Winden am See (Bezirk Neusiedl am See) und Breitenbrunn (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) kam es gestern Nachmittag, gegen 13:30 Uhr, zu einem Schilfbrand. Der Brandentstehungsherd konnte im Gemeindegebiet von Breitenbrunn lokalisiert werden. Die Feuerwehren aus Neusiedl am See, Winden am See, Breitenbrunn sowie Purbach am See konnten das Feuer nur seeseitig bekämpfen, da eine Zufahrt durch den Schilfgürtel nicht möglich war. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Das Schilf brannte auf einer Fläche von etwa 15 000 m² ab. Es kam niemand zu Schaden. Die Flammen wurden gegen 15:30 Uhr unter Kontrolle gebracht. Ein Brandermittler des Bezirkes Eisenstadt-Umgebung führt die Erhebungen.


Festnahme am Grenzübergang Nickelsdorf

Bei einer Kontrolle an der Grenzübertrittsstelle Nickelsdorf (Bez. Neusiedl am See) haben Polizisten in den heutigen Nachtstunden eine gesuchte rumänische Staatsangehörige gefasst.

Am 14. März 2017 gegen 00:35 Uhr wurde im Zuge der Grenzkontrolle auf der Süd-Ost-Autobahn A4, ein Fahrzeug mit österreichischem Kennzeichen angehalten und anschließend zu einer Personen- und Fahrzeugkontrolle aufgefordert. Im Fahrzeug befanden sich zwei männliche und eine weibliche rumänische Staatsangehörige. Alle Fahrzeuginsassen wiesen sich gegenüber den einschreitenden Beamten mit ihren originalen rumänischen Reisedokumenten aus.

Bei der Überprüfung der Personen konnte festgestellt werden, dass gegen die Mitreisende 27-Jährige eine Festnahmeanordnung wegen verschiedener Eigentumsdelikte (Gewerbsmäßiger Diebstahl und Diebstahl im Rahmen einer kriminellen Vereinigung in den Jahren 2014 und 2015) in Wien und Graz besteht.

Die Staatsanwaltschaft Wien wurde vom Vollzug der Festnahmeanordnung in Kenntnis gesetzt und ordnete die Einlieferung der Festgenommenen in die Justizanstalt Josefstadt an.


Bei Autopanne Handtasche gestohlen

Zwei serbischen Staatsangehörige wurde während der Behebung einer Panne auf der A4 der Ostautobahn die Handtasche aus dem Auto gestohlen.

Zwei Männer, 44 Jahre, beabsichtigten am gestrigen Tag gegen 19.15 Uhr von Ungarn über Österreich nach Deutschland zu fahren um dort ein Auto zu kaufen. Bei einem kurzen Halt auf der Raststation Nickelsdorf dürfte jemand den linken hinteren Autoreifen angestochen haben, den nach kurzer Fahrt bemerkte der Fahrer den Verlust des Luftdrucks.

Die beiden Männer wechselten am Pannenstreifen den beschädigten Reifen. In dieser Zeit stahlen unbekannte Täter die am Vordersitz abgelegte Handtasche, in welcher ein Geldbetrag im unteren fünfstelligen Bereich war.

Von den Opfern wurde kein Fahrzeug oder Personen wahrgenommen.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar