Unter den Blinden ist der Einäugige König!

LAbg Manfred Haidinger, Sicherheitssprecher der FPÖ: „Ich kann es schon nicht mehr hören!“ – Interpretationen des Sicherheitsberichtes 2016 – dem Innenminister sei in Stammbuch geschrieben, dass Sicherheit kein Spiel ist!

„Ich kann es schon nicht mehr hören“, reagiert LAbg Manfred Haidinger, Sicherheitssprecher der FPÖ, auf die vielen unsäglichen positiven Interpretationen des Sicherheitsberichtes 2016. „Dem Innenminister sei in Stammbuch geschrieben, dass Sicherheit kein Spiel ist“, so Haidinger weiter und bezieht sich dabei auf den „Playmobil – Einbrecher“, den irgendjemand im BMI wohl lustig findet! „Oder ist die Kriminalitätsstatistik etwa von Playmobil gesponsert“, fragt sich Haidinger. „Land auf und Land ab höre ich nun, das Burgenland sei mit 2,6 Prozent ein Bundesland in dem die Kriminalität nur sehr gering gestiegen ist. Faktisch bleibt ein Anstieg eben ein Anstieg. 10.256 Anzeigen statt 9.997, das sind 259 Anzeigen mehr und dabei wissen wir gar nicht wie viele Straftaten wirklich begangen wurden. Wenn ich mich so in den einzelnen Ortschaften umhöre, so wird mir oft genug erzählt, dass viele Menschen eine Anzeige gar nicht mehr ins Auge fassen“, so Haidinger. „O-Ton der Betroffenen, „es zahlt sich ja nicht aus, das anzuzeigen, die werden eh nicht erwischt“. Da muss ich den Menschen auch recht geben“, so Haidinger. „Wenn wir uns ansehen müssen, dass z.B bei den Einbrüchen in Wohnungen oder Häusern im Jahr 2016 die Aufklärungsquote bei 15,6 % lag, kann sich jeder vorstellen was das bringt, wenn ich alles anzeige, nämlich nichts. Es ist also nicht vorrangig das Problem der Anzahl der Delikte die begangen werden, die zu dem von allen betrauerten niedrigen subjektiven Sicherheitsgefühl führt, sondern die niedrige Aufklärungsquote, Herr Innenminister“, richtet Haidinger seine Botschaft an den zuständigen Ressortleiter.

„Ich wiederhole mich gerne, wenn es was nützt“, so Haidinger, „Es sind im Burgenland zwei Aspekte ausschlaggebend, die dafür sorgen, dass auch das subjektive Sicherheitsgefühl und damit auch das Vertrauen in die Polizei und ihre Aufgabenerfüllung gehoben wird: Erstens mehr Polizisten und zweitens besseres technisches Equipment. Unsere Polizisten sind Spezialisten in ihrem Beruf und sie statten sie mit Werkzeug von „Playmobil“ aus! So geht’s nicht Herr Minister!“ Wie soll sich die LPD Burgenland diesen Herausforderung stellen, wenn sie es als Ressortleiter nicht sicherstellen können, dass die Kräfte und Ressourcen die die LPD Burgenland dafür braucht zur Verfügung stehen. Sicherheit ist Bundessache und daher ihre Zuständigkeit Herr Minister! Das Land Burgenland hilft ja schon so gut es geht, leisten auch sie den nötigen Beitrag!“ , so Haidinger abschließend.

Titelfoto: ScreenShot aus dem Sicherheitsbericht 2016 BMI

Share Button

Schreibe einen Kommentar