Frauenmonat März3.

Eisenstadt, 2. 3. 2017 –

LRin Dunst: Der Monat März steht ganz im Zeichen der Frauen!

spö

LR Verena Dunst, SPÖ

Frauenlandesrätin Verena Dunst nimmt den Internationalen Frauentag am 8. März zum Anlass, das ganze Monat über verstärkt Schwerpunkte im Frauenbereich zu setzen. „Neben der Verleihung von Dekreten an die Absolventinnen des Politikerinnenlehrgangs am 08.03.2017, beginnt bereits am 11.03.2017 ein zweiter Politikerinnenlehrgang, diesmal im Südburgenland“, freut sich Frauenlandesrätin Verena Dunst.

Am 08.03.2017 verleiht Frauenlandesrätin Verena Dunst in der FH Eisenstadt die Dekrete an die Absolventinnen des Politikerinnenlehrgangs „Gscheite Frauen wissen mehr“. „Ich freue mich sehr, dass dieser Lehrgang so viele Frauen im Burgenland angesprochen hat. Diese Frauen haben das notwendige Handwerkszeug bekommen, um gute Politik zu machen und ihre Anliegen engagiert zu vertreten“, so Frauenlandesrätin Dunst.


Der Politikerinnenlehrgang „Gscheite Frauen wissen mehr“ startet für die Südburgenländerinnen am 11.03.2017. Der besteht aus vier Modulen und deckt ein breites Themenfeld ab: von der Vermittlung von politischem Basiswissen über Projektmanagement und Social Media bis zu Rhetorik und Öffentlichkeitsarbeit.

Auch das Projekt „Frauen Cafe“ startet im Frauenmonat März am 22.03.2017. Es soll ein Ort der Beratung, des Coachings, der Informationsvermittlung und Qualifizierung sein. Ebenso soll das Projekt eine Möglichkeit des Austausches für Frauen anbieten, die Unterstützung beim Wiedereinstieg brauchen. „Frauen bedürfen einer sehr gezielten und speziellen Ansprache, um sie (wieder) in den Arbeitsmarkt zu integrieren – und nur Frauen, die in einem gut bezahlten Job arbeiten, sind gefeit vor Frauenarmut. Daher sind Maßnahmen, die Frauen dort abholen, wo sie gerade sind, sehr wichtig“, betont Frauenlandesrätin Verena Dunst.

Frauen und Männer im Burgenland dürfen sich auf das Theaterstück „Pleite in Sichtweite“ – in Zusammenarbeit mit den österreichischen Frauen- und Mädchenberatungsstellen – freuen. Es ist ein Bühnenstück zum Thema Frauenarmut in Österreich. Am 10.03.2017 um 19.30 Uhr wird das Stück in der Lisztgasse 12 in OHO Oberwart aufgeführt.

Für Frauenlandesrätin Verena Dunst steht fest: „Frauen- und Gleichstellungspolitik ist wichtiger denn je. Sie ist ein zentraler Aspekt jeder modernen Demokratie. Es ist daher von besonderer Bedeutung, dass die Anliegen von Frauen nicht nur am Weltfrauentag im Fokus des Interesses stehen, sondern dass alle Bereiche des öffentlichen Lebens vom Geist der Gleichberechtigung durchdrungen werden. Nicht nur an einem Tag, sondern das ganze Jahr über.“

fm

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar