Brand in Hornstein

Hornstein, 28. 2. 2017 –

Mann durch Polizisten gerettet

Am 28. Februar 2017 in den Mittagsstunden entzündete sich in Hornstein eine Thujenhecke durch Funkenflug nach Schweißarbeiten. Polizisten der Polizeiinspektion Hornstein brachten den verzweifelten Mann in Sicherheit. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Ein 71-jähriger Mann führte am heutigen Tag am Gartentor seines Sohnes Schweißarbeiten durch. Funkenflug entzündete die Thujenhecke. Vier Reifen, welche neben der Hecke gelagert waren, brannten ebenfalls ab und verqualmten den gesamten Bereich um das Haus.

Die  Löschversuche des Mannes blieben ergebnislos. Innerhalb kürzester Zeit breitete sich der Brand auf die 15 m lange Hecke aus. Die eintreffende Polizeistreife brachte den verzweifelten Mann in Sicherheit, welcher im starken Rauch stand und dadurch leichte Verletzungen erlitt.

Erst die Feuerwehren aus Hornstein und Neufeld/L welche den Erstangriff mit Atemgerät durchführen mussten,  konnten den Brand löschen. Der 71-jährige Mann wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

pn

pn

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar