20. 1. 2017 – Polizei News

pn

Alkolenker gestoppt

Am 18. Februar, gegen 17:15 Uhr, hielten Beamte der Landesverkehrsabteilung Burgenland einen Alkolenker an.  Der 43-Jährige lenkte seinen PKW im Gemeindegebiet von Großhöflein, Bezirk Eisenstadt-Umgebung. Ein Alkotest ergab 2,56 Promille. Der Mann ist zwar im Besitz eines Führerscheines, führte diesen jedoch nicht mit. Er wurde angezeigt und der Führerschein wird seitens der Behörde entzogen.


Verdächtige angehalten

Eine 22-jährige Pinkafelderin rief am 17. Februar, gegen 19:30 Uhr, die Polizei. Vor ihrem Haus (Gemeinde Pinkafeld, Bezirk Oberwart) wäre ein verdächtiges silberfarbenes Fahrzeug mit bosnischem Kennzeichen abgestellt. Beim Eintreffen der Beamten stand das Fahrzeug ohne Insassen nach wie vor versperrt an dieser Örtlichkeit. Kurze Zeit später kamen zwei Männer zum PKW. Die Polizisten kontrollierten beide. Sie gaben an, auf dem Weg nach Bosnien und Herzegowina zu sein. Sie wären von der Autobahn abgefahren, um zu tanken und ihre Notdurft zu verrichten. Bei der Personen- und Fahrzeugkontrolle ergaben sich keine Anhaltspunkte auf eine Straftat, weshalb ihnen die Weiterfahrt gestattet wurde. Ihre Personaldaten wurden jedoch festgehalten. Kurz nach 20:00 Uhr erstattete eine 59-jährige Frau Anzeige, dass jemand versucht hatte, in ihr Haus einzubrechen. Dieses Haus befand sich in unmittelbarer Nähe des abgestellten KFZ. Aufgrund des Nahbereiches zum Tatort besteht dringender Tatverdacht die beiden Bosnier betreffend. Zusätzlich fanden die Beamten ein paar Einweghandschuhe und eine Taschenlampe, die die zwei vermutlich vorsorglich weggeworfen hatten. Eine Fahndung nach den Verdächtigen wurde eingeleitet. Die Polizei Pinkafeld führt die Ermittlungen.


Einbruchsdiebstahl in Oberpullendorf

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum 18.2.2017 durch Anwendung von Gewalt in einen Einkaufsmarkt in Oberpullendorf ein. Sie durchsuchten sämtliche Räume, fanden einen Standtresor und schnitten diesen mit einem Elektrowerkzeug auf. Daraus stahlen sie einen Geldbetrag im unteren vierstelligen Eurobereich. Spuren wurden gesichert, die Fahndung nach den Unbekannten läuft.


Drei Täter nach Diebstahl gefasst

Drei ungarische Staatsangehörige im Alter zwischen 32 und 36 Jahren stahlen aus einem Altstoffsammelzentrum in Lockenhaus, Bezirk Oberpullendorf, mehrere Radios, PC-Zubehör sowie einen Mikrowellenherd. Der Wert des dort gelagerten Diebesgutes liegt im unteren dreistelligen Eurobereich. Die Täter wurden angezeigt, Bargeld, das sie bei sich führten – fünfstelliger unterer Forintbetrag – wurde über Auftrag der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

Zwei Männer 35 und 36 sowie eine Frau 32, überkletterten einen Einfriedungszaun und gelangten dadurch auf den überdachten Lagerplatz der Gemeinde Lockenhaus. Sie verstauten das Diebesgut in einem PKW, wurden jedoch noch vor der Ausreise nach Ungarn beim Grenzübergang Rattersdorf angehalten. Die bereits gebrauchten und zur Weiterverwertung dort gelagerten Gegenstände wurden beschlagnahmt.


Sachbeschädigung im Bezirk Oberpullendorf

Ein 18-jähriger Bursche aus dem Bezirk Eisenstadt riss in der Nacht zum 18.02.2017 auf der B 50 im Ortsgebiet von Oberpullendorf ein Abflussgitter und zwei Schneestangen aus der Verankerung. Eine Schneestange brach er ab.

Während des Streifendienstes nahmen Beamte aus dem Bezirk Oberpullendorf  in den frühen Morgenstunden des 18.02.2017 ein herausgerissenes Abflussgitter auf der B 50 in Oberpullendorf wahr. Weiters stellten sie fest, dass zwei Schneestangen aus der Verankerung gerissen wurden. Eine weitere Schneestange wurde abgebrochen.

Die Polizisten konnten vier junge Burschen im Alter von 17, 18 und 20 Jahren im Nahbereich antreffen. Der 18-jährige gab zu, die Beschädigungen alleine durchgeführt zu haben. Er wird an die Staatsanwaltschaft angezeigt.


Einbruch in Pinkafeld

Bisher unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen 13. und 18.2.2017 in einer Wohnhausanlage in Pinkafeld, Bezirk Oberwart, insgesamt fünf Kellerabteile auf. Sie stahlen daraus vier Fahrräder sowie vier PKW-Reifen mit Alufelgen. Weiters entwendeten sie einen PKW, der in einem Carport vor der Wohnhausanlage abgestellt war. Der Wert des PKWs wird mit 500 Euro beziffert, die Fahrräder sowie die Autoreifen liegen im Bereich eines mittleren vierstelligen Eurobetrages.

Spuren wurden gesichert, die Fahndung nach den Tätern läuft.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar