16. 2. 2017 – Polizei News

 

pn

Parfumdiebe angehalten

Gestern Nachmittag hielten Beamte der Verkehrspolizei zwei Rumänen (40 und 41 Jahre alt) an. Die beiden Männer wurden auf der Autobahn A2, Richtung Süden, gestoppt und an der Raststation Loipersdorf im Burgenland, Bezirk Oberwart, kontrolliert. Unter der hinteren Sitzbank versteckt fanden die Polizisten 15 Stück Parfums und eine Spielkonsole. Zur Herkunft konnten die beiden keine glaubhaften Angaben machen. Der Wert der Gegenstände liegt im unteren, vierstelligen Eurobereich. Woher das vermeintliche Diebesgut stammt, ist bis jetzt noch nicht bekannt. Nach der Einvernahme wurden sie bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.


Badeunfall in Erholungstherme

In einer Erholungstherme im Bezirk Oberpullendorf kam es gestern, gegen 12:20 Uhr, zu einem Badeunfall. Eine 39-jährige Frau aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung (Salzburg) befand sich mit ihren drei minderjährigen Söhnen im Badebereich. Die Frau sprach mit zwei ihrer Söhne und kehrte dem dritten (4 Jahre alt) kurz den Rücken zu. Als sie sich wieder zu ihm drehte, war dieser offenbar ins Wasser gefallen und trieb regungslos auf diesem. Sie sprang sofort hinterher und zog ihn aus dem Becken. Eine Krankenschwester, die den Vorfall beobachtet hatte, führte sofort eine Reanimation durch. Bereits nach kurzer Zeit war der Bub wieder ansprechbar. Ein First Responder war ebenfalls unmittelbar nach dem Ereignis vor Ort. Zur weiteren Beobachtung wurde der 4-Jährige ins Krankenhaus gebracht. Fremdverschulden ist auszuschließen.


Treibstoffdiebstahl in Gols

120 Liter Dieseltreibstoff aus dem Tank eines LKW-Zuges gestohlen.

Unbekannte Täter gelangten in der Zeit von 14. Februar (16:30 Uhr) auf 15. Februar 2017 (07:00 Uhr) auf ein durch Sperrgitter gesicherte Firmenareal in Gols (Bezirk Neusiedl/See). Dort brachen sie einen abgesperrten Tankdeckel eines dort abgestellten LKW-Zuges auf. Danach zapften der oder die Täter mittels seines mitgebrachten Schlauches ca. 120 Liter Dieseltreibstoff aus dem Tank des LKWs ab. Der abgezapfte Dieseltreibstoff wurde vermutlich in einem oder mehrere mitgebrachte Leergebinde gefüllt und so abtransportiert.

Bei den polizeilichen Erhebungen konnte weiters festgestellt werden, dass die Bremsdruckschläuche des LKW-Anhängers durchschnitten wurden. Der entstandene Schaden kann zur Zeit noch nicht beziffert werden.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar