Schafe als Landschaftspfleger

Vollversammlung des Bgld. Schaf- und Ziegenzuchtverbandes 2017

 Schafhalter erfüllen wichtige Aufgaben für die Landschaftspflege

„Die Schafhalter sind ein unverzichtbarer Faktor für die Landschaftspflege des Burgenlandes. Viele interessante und ökologisch wertvolle Naturschutzprojekte könnten ohne Beweidung durch Schafe gar nicht oder nur schwer durchgeführt werden, wofür ich unseren Schafbauern und dem Obmann des Burgenländischen Schaf- und Ziegenzuchtverbandes, Wolfgang Hautzinger, herzlich danke“, so der Kammerrat der Burgenländischen Landwirtschaftskammer, Reinhard Jany, anlässlich der Vollversammlung des Burgenländischen Schaf- und Ziegenzuchtverbandes am Samstag, dem 4. Feber 2017 in Unterschützen, Rasthaus Simon.

lwk

An der Vollversammlung 2017 in Unterschützen nahmen auch Landesrätin Verena Dunst, TGD-Geschäftsführerin Dr. Claudine Mramor, Direktor Ing. Gerhard Müllner von der Landw. Fachschule Güssing und der Rechtberater der Bgld. Landwirtschaftskammer, Mag. Michael Kirnbauer teil.

Kammerrat Jany weiter: „Bei den Schafbauern des Burgenlandes hat die Direktvermarktung – ab Hof und bei den Bauernmärkten – einen hohen Stellenwert. Lebendverkäufe erfolgen vorwiegend über den Handel. Besonders in der Zeit vor Ostern herrscht nach Schafprodukten eine sehr starke Nachfrage. Auch Betriebe in der gehobenen Gastronomie haben sich dazu entschlossen Schaf- und Lammfleisch ganzjährig in ihre Speisekarte aufzunehmen, da immer mehr Menschen auf den Geschmack von Schaf- und Lammfleisch gekommen sind“.

 

Obmann Wolfgang Hautzinger: „Der Bedarf an Schaffleisch in ganz Österreich kann zu 77 % gedeckt werden. Im Burgenland erreichen heimische Landwirte einen Selbstversorgungsgrad von 30 %. Weiters gibt es im Burgenland gegenwärtig 5.220 Schafe und 941 Ziegen. Bei beiden Tierarten ist im Vergleich zum Vorjahr ein Aufwärtstrend zu verzeichnen. Der Schaf- und Ziegenzuchtverband hat momentan 101 Mitglieder“. Zur Preissituation am Schafsektor teilt Obmann Wolfgang Hautzinger mit, dass der Durchschnittspreis beim Lebendverkauf für Mastlämmer bis 45 kg € 2,14/kg beträgt; für Altschafe kann im Durchschnitt ein Preis von € 0,63/kg erzielt werden.

 

Eisenstadt, 5. 2. 2017

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar