1. 2. 2017 – Polizei News

pn

Verkehrsunfall in Antau

Gestern, gegen 07:20 Uhr, kam es im Gemeindegebiet von Antau, Bezirk Mattersburg, zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Eine 47-jährige Ungarin lenkte ihr Fahrzeug auf der Landesstraße L235, von Zagersdorf kommend, Richtung Antau. In der Gegenrichtung fuhr eine 28-Jährige aus dem Bezirk Mattersburg. Die 47-Jährige geriet ins Schleudern und stieß frontal gegen das entgegenkommende KFZ und beide PKW kamen im Straßengraben zum Stehen. Die Fahrbahn war im Unfallbereich eisglatt.  Alle zwei Lenkerinnen wurden verletzt und vom Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht. Es lagen keine Alkoholisierungen vor. Die Feuerwehr Antau barg die Unfallfahrzeuge. Eine Sperre der L235 von 07:45 bis 08:20 Uhr war die Folge.


 Festnahme zwecks Auslieferung

Zivilfahnder der Polizei Neusiedl am See nahmen gestern Nachmittag einen 39-jährigen Rumänen fest. Die Beamten hielten im Stadtgebiet von Neusiedl am See einen Kastenwagen mit rumänischem Kennzeichen an. Bei der Kontrolle der drei Insassen (alle männlich und rumänische Staatsangehörige) ergaben die Anfragen, dass der 39-Jährige mittels europäischem Haftbefehl gesucht wird. Es werden ihm Eigentumsdelikte zur Last gelegt. Er wurde in die Justizanstalt verbracht. In den nächsten Tagen wird er an die rumänischen Behörden ausgeliefert.


Kriminalpolizeiliche Arbeit führte zum Erfolg!

Einbruch in ein Wohnhaus in Neusiedl bei Güssing – Ermittlern des koordinierten Kriminaldienstes im Bezirkspolizeikommando Güssing gelang es einen 32-jährigen Tatverdächtigen auszuforschen.

Ein unbekannter Täter schlug in der Nacht vom 23. Juli auf 24. Juli 2016 die Glasscheibe einer Terrassentür eines Wohnhauses in Neusiedl bei Güssing ein und drang in das Innere des Wohnhauses. Der Täter durchsuchte sämtliche Räume des Hauses, gestohlen wurde jedoch nichts. Im Zuge der polizeilichen Tatortarbeit konnten verschiedene Spuren am Tatort gesichert werden.

Nach kriminaltechnischer Auswertung der sichergestellten Spuren und mehrerer Einvernahmen konnte nun durch Ermittler des koordinierten Kriminaldienstes im Bezirkspolizeikommando Güssing ein 32-jähriger Tatverdächtiger aus dem Bezirk Güssing ausgeforscht werden. Der Verdächtige – er vermutete im Wohnhaus einen hohen Bargeldbetrag – ist zur Tat geständig und wurde bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar