27. 1. 2017 – Polizei News

pn

Unbekannter erlegte Keiler

Am Abend des 25.01.2017 wurde im Jagdrevier Kroatisch Minihof ein 100 kg schwerer Keiler erlegt. Der Täter konnte flüchten.

In den späten Abendstunden des 25.01.2017 erlegte ein unbekannter Täter einen 100 kg schweren Keiler. Zwei Jäger, welche am Hochstand saßen, konnten einen Schuss wahrnehmen. Als sie den Hochstand verließen, ergriff der unbekannte Täter die Flucht und lief zu einem abgestellten PKW, mit welchem er schlussendlich davonfuhr. Der Jagdpächterin entsteht dadurch ein Schaden im höheren dreistelligen Bereich.


Verkehrsunfall in Kittsee

Im Gemeindegebiet von Kittsee, Bezirk Neusiedl am See,  kam es gestern Nachmittag zu einem Verkehrsunfall. Eine 75-jährige deutsche Staatsangehörige lenkte ihren PKW auf der Preßburger Straße Richtung Ortsmitte und wollte die Kreuzung mit der Chikago in gerader Richtung übersetzen. Sie hatte das Vorschriftszeichen „Vorrang geben“ zu beachten. Auf der Chikago fuhr zur selben Zeit ein 41-jähriger Slowake Richtung Ziegelofengasse. Auf der Kreuzung erfolgte der Zusammenstoß, bei dem die 75-Jährige verletzt wurde. Der Rettungsdienst brachte sie in das Krankenhaus. Es lagen keine Alkoholisierungen vor. Beim Unfall wurden auch eine Hausmauer und ein Verkehrszeichen beschädigt.


Haftbefehle bei Grenzkontrollen vollzogen

Am 26. Jänner 2017, gegen 23:50 Uhr, wurde im Zuge von Grenzkontrollen am Grenzübergang (A4) in Nickelsdorf, ein kroatisches Mietfahrzeug einer Kontrolle unterzogen. Bei der durchgeführten Kontrolle konnte festgestellt werden, dass gegen den 31-jährigen Fahrer und den 44-jährigen Beifahrer eine Festnahmeanordnung der STA Wr. Neustadt, wegen Eigentumsdelikten vorlag. Die beiden Männer wurden in eine Justizanstalt eingeliefert.

Bei Grenzkontrollen auf der B10, in Nickelsdorf, wurde ein PKW einer Kontrolle unterzogen. Als Beifahrerin versuchte eine 20-jährige ungarische Staatsangehörige nach Österreich einzureisen. Gegen die Frau lag ein Vorführungsbefehl vor. Sie wurde ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert.


Dieseltreibstoffdiebstahl im Bezirk Eisenstadt-Umgebung

In der Nacht zum 27.01.2017 wurden von einem Tank, einer Firma im Bezirk Eisenstadt-Umgebung 350 Liter Diesel abgezapft. Unbekannte Täter sind verdächtig vom 26.01.2017 auf den 27.01.2017 eine Maschinenhalle im Bezirk Eisenstadt-Umgebung aufgebrochen zu haben. Dort zapften sie 350 l Dieseltreibstoff von einem gelagerten Tank ab. Die Höhe des Schadens liegt im unteren dreistelligen Bereich.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar