26. 1. 2017 – Polizei News

pn

Energy-Drinks gestohlen

Ein bislang Unbekannter stahl gestern, gegen 06:30 Uhr, mehrere Dosen Energy-Drinks und flüchtete. Der Mann betrat mit einer Frau eine Tankstelle auf der Autobahn A4 (Gemeindegebiet Nickelsdorf, Bezirk Neusiedl am See) und nahm zunächst einige Tafeln Schokolade. Er fühlte sich offenbar beobachtet und legte die Süßigkeiten zurück. Dann ging er zu einem Stapel mit Getränkedosen und entnahm dort zwei 24 Stück-Trays. Mit diesen verließen er und die Frau, ohne zu zahlen, das Geschäft und deponierten die Dosen in einem PKW vor der Tankstelle. Ein Mitarbeiter beobachtete den Diebstahl und folgte den beiden zum Fahrzeug. Im KFZ befand sich ein männlicher Lenker, der offenbar auf das Duo gewartet hatte. Der Angestellte wollte auch diesen zur Rede stellen. Plötzlich setzte dieser den PKW in Bewegung und fuhr ihn an. Dabei stürzte er zu Boden und wurde verletzt. Er konnte jedoch das Paar dazu bewegen in den Shop zu gehen und auf die Polizei zu warten. In einem unbeobachteten Moment gelang ihnen die Flucht aus einem Fenster. Der entstandene Schaden lag im mittleren, zweistelligen Eurobereich. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht. Die Autobahnpolizei Potzneusiedl ermittelt. Der Tankstellenmitarbeiter wird in den nächsten Tagen zum Vorfall befragt. Näheres zu den Verdächtigen und dem Fluchtfahrzeug ist noch nicht bekannt.


 Fritter brannte

In einem Restaurant in Purbach, Bezirk Eisenstadt-Umgebung, kam es gestern Nachmittag zu einem Brand. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes geriet das Öl in einem Doppelfritter in Brand. Das Gerät stand in der Küche und war kurzfristig unbeaufsichtigt. Ein Mitarbeiter löschte den Brand und die Verständigung der Feuerwehr konnte unterbleiben. Es waren keine Gäste im Lokal und es kam niemand zu Schaden. Ein Brandermittler des Bezirkes führt die Erhebungen.


Einbrecher brach wieder aus

Einbruchsversuch in Wettbüro im Bezirk Oberwart gescheitert. Ein bisher unbekannter Täter brach in der Nacht von 25. auf 26. Jänner 2017 in ein Wettlokal im Bezirk Oberwart ein. Er gelang durch Eindrücken eines Fensters in einen Abstellraum und in weiterer Folge durch Aufdrücken eines Belüftungsgitters in das WC des Wettbüros. Als sich der Einbrecher im Inneren des Gebäudes aufhielt, fiel eine Innentür ins Schoss. Die ins Schloss gefallene Tür, die von Innen mit einem Türknauf versehen war, wurde vom Täter gewaltsam mit beiden Händen aufgebrochen. Er flüchtete, ohne Diebesgut auf demselben Weg wieder aus dem Wettbüro.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar