23. 1. 2017 – Polizei News

pn

Brand einer Lagerhalle

Gestern brannte in den Vormittagsstunden eine Lagerhalle in Wimpassing an der Leitha. Gegen 10:35 Uhr wurden die Feuerwehren und die Polizei über den Einsatz verständigt.

Die Lagerhalle brannte vollständig aus. Die Feuerwehr ist noch immer vor Ort im Einsatz, da noch einige Glutnester vorhanden sind. Die Brandwache wird voraussichtlich noch während der kommenden Nacht durchgeführt werden. Personen waren keine in der Lagerhalle. Brandursache und Höhe des Schadens stehen derzeit noch nicht fest.

Zur Bekämpfung des Feuers waren 28 Feuerwehren aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung und dem angrenzenden Niederösterreich mit insgesamt 278 Feuerwehrleuten im Einsatz. Ein Feuerwehrmann erlitt einen Schwächeanfall, ein weiterer musste mit einer Handverletzung ambulant behandelt werden. Sonstige Personen kamen nicht zu Schaden.

Derzeit befinden sich noch 50 Feuerwehrleute, die mit schwerem Atemschutz ausgerüstet sind, vor Ort, weil es noch immer Glutnester gibt. Um diese Glutnester zu verteilen, womit eine vollständige Löschung des Brandes wesentlich erleichtert werden würde, überlegt man den Einsatz eines Baggers.

Beamte der Brandgruppe des Landeskriminalamtes Burgenland sowie Sachverständige der Kriminaltechnischen Untersuchungsstelle sind zur Erhebung der Brandursache vor Ort. Die Ermittlungen bezüglich der Brandursache werden derzeit durchgeführt.


„Hobbyschatzsucher“ fand drei Granaten

Ein 26-jähriger Mann fand mit einem Metalldetektor in einem Waldstück im Bezirk Oberwart drei Granaten.

Am 21. Jänner 2017 fand ein Mann in einem Waldstück in Buchschachen drei Kriegsrelikte, welche wenige Zentimeter unter der Erdoberfläche lagen. Die Granaten wurden an einer schwer zugänglichen Stelle aufgefunden. Sie werden vom Entminungsdienst entsorgt.


Waldunfall im Bezirk Oberwart

Ein 54-jähriger Mann aus Markt Allhau, Bezirk Oberwart, wurde am Wochenende bei Waldarbeiten schwer verletzt.

Am späten Nachmittag des 21. Jänner 2017 streifte ein Mann mit einem kleinen Allradlader zwei Baumstämme aus dem Wald. Ein Baumstamm verhängte sich und fiel ihm auf den linken Fuß, wodurch der Mann schwer verletzt wurde. Er wurde mit dem Notarztwagen in ein Krankenhaus gebracht.


Reifendiebstahl in Neusiedl/See

Bisher unbekannte Täter stahlen in der Nacht zum 21.1.2017 in Neusiedl/See von einem PKW vier Reifen samt Felgen. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Eine Fahndung wurde eingeleitet.

pn

Das Fahrzeug war auf einem Privatparkplatz im Ortsgebiet von Neusiedl/See abgestellt. Die Täter dürften den PKW mit einem Wagenheber aufgehoben und anschließend die Reifen abmontiert haben. Um ein vollständiges Absacken des Fahrzeuges auf die Straße zu verhindern, legten sie Ziegelsteine unter die Karosserie.

 


Diebstahl von Videospielen

Zwei bisher unbekannte Frauen sind verdächtig, von Anfang Dezember bis zum 19.1.2017 aus diversen Elektromärken zahlreiche Videospiele – derzeit 174 – gestohlen zu haben. Die Höhe des Schadens liegt im hohen vierstelligen Eurobereich. Eine Fahndung wurde eigeleitet.

Die beiden Verdächtigen suchen die Elektromärkte mit eigens dafür präparierten Umhängetaschen auf, in denen es möglich ist, das Diebesgut an den Kassen vorbeizuschleusen, ohne einen Alarm auszulösen. Zuletzt sind sie in Oberwart und Wr.Neustadt aufgetreten. Bei den Diebstählen der Videospiele bedienen sie sich einer eigens zurechtgelegten Vorgangsweise, weshalb ihnen die Straftaten zugeordnet werden konnten.


Arbeitsunfall im Bezirk Eisenstadt-Umgebung

Ein 55-jähriger Mann verletzte sich am 23. Jänner 2017 beim Verladen eines Kettenbaggers.

Gegen 09.00 Uhr des heutigen Tages verlud ein Mann auf einer Baustelle in Wimpassing an der Leitha einen Kettenbagger auf einen Anhänger. Als er vom Tieflader stieg, rutschte er auf einer Eisplatte aus und kam zu Sturz. Er wurde mit dem Notarztwagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Weitere Erhebungen werden vom Arbeitsinspektorat geführt.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar