ÖVP: Ball in Marz, Pensions Kollaps

Marz, 14. 1. 2017 –

ÖVP-Marz startet mit stimmungsvollem Ball in die Ballsaison 2017

Am 14. Jänner 2017 luden Bürgermeister DI Gerald Hüller und sein Team zum ÖVP-Ball ins Gasthaus Scheiber ein.

övp

Nach dem Begrüßungscocktail eröffnete das Jungdamen- und Herrenkomittee mit einer Polonaise den Ball. Bürgermeister und Ortsparteiobmann DI Gerald Hüller bedankte sich in seiner Eröffnungsrede bei allen Gästen für ihr Kommen sowie bei seinem Team für die Organisation des Balls. Er freute sich besonders, viele Ehrengäste, darunter Vizebürgermeisterin Maria Zachs, Ortsfeuerwehrkommandant Robert Hoffmann, den Obmann des Musikvereins Andreas Plank und Kapellmeister Robert Steiner, den Obmann des ASK Marz Mag. FH Gerald Schmidl sowie die Obfrau des Gesangsvereines und der ÖVP-Frauen GV Gerti Zachs und den Obmann des Tennisvereins Ing. Manfred Zachs, den Orststellenleiter des Roten Kreuzes Lukas Tschürtz und seine Stellvertreterin Dr. Elisabeth Pusitz  begrüßen zu dürfen. Auch einige Urlaubsgäste aus der Steiermark, Ober- und Niederösterreich ließen es sich nicht nehmen, den traditionellen Ball zu besuchen und verbrachten einen gemütlichen Abend.

Nach dem zweiten Teil der Polonaise hieß es „Alles Walzer“, worauf sich das Tanzparkett schnell füllte. Zur schwungvollen Musik von „Francesco & Peter“ wurde bis weit nach Mitternacht fleißig getanzt. Sentimental wurde es für die beiden Vollblutmusiker Francesco, alias GV Ing. Franz Buchinger und Peter Werber dann gegen Ende der Ballnacht. Seit rund 25 Jahren sind die beiden ein Team und sorgten schon auf vielen ÖVP-Bällen für gute Stimmung. Beim heurigen Ball stand Peter das letzte Mal mit Francesco auf der Bühne. Er wird sich beruflich ein wenig verändern – bleibt jedoch der Musikbranche treu. Die ÖVP-Marz wünscht viel Erfolg und Spaß bei der neuen beruflichen Herausforderung. Francesco bleibt der Tanzmusik natürlich erhalten und wird mit seinem neuen Partner Alex Kubin am Faschingsdienstag, beim Familiengschnas der ÖVP-Frauen wieder für ausgelassene Stimmung sorgen.

Die Mitternachtstombola mit rund 150 Preisen war einer der Höhepunkte des ÖVP-Balls. Ein herzliches Dankeschön allen Firmen und Privatpersonen, die diese Tombola ermöglicht haben.

Für das stimmungsvolles Ambiente im Ballsaal verantwortlich waren die Lightjockeys Christoph Kain und Mag. Wolfgang Hüller. Sie schafften es, aus Musik und Licht eine Einheit zu machen und inszenierten eine perfekte Atmosphäre auf dem Tanzparkett und im Ballsaal. Ein großes Dankeschön für das Engagement.

 

In den frühen Morgenstunden ging eine rauschende Ballnacht zu Ende. Ein herzliches Dankeschön allen Gästen und Unterstützern, die zum Gelingen dieser traditionellen Veranstaltung beigetragen haben, ganz besonders den Polonaisetänzern: Julia Knipfer und Patrick Taschner, Nicol Molina und Michael Rauhofer, Sandra Schlögl und Michael Steiner sowie Chiara Thier und Julian Haiden.


JVP: SPÖ riskiert Pensions-Kollaps

„Diese reformunwillige SPÖ riskiert einen Pensions-Kollaps. Die Politik darf Reformen nicht verschlafen, nur weil sie unpopulär sind. Während der SPÖ-Kanzler das Wort Pension nicht einmal erwähnt hat, spricht der ÖVP-Finanzminister die Themen an, die uns Junge betreffen“, erklärt Jugendsprecher Patrik Fazekas zur heutigen Rede von Finanzminister Schelling.

Keine neuen Schulden und Sicherung der Pensionen – diese zwei Stoßrichtungen braucht es mit Blick auf die nächste Generation. „Finanzminister Schelling spricht die Themen an, die uns Junge betreffen. In diesem Zusammenhang sind vor allem die frühere Anhebung des Frauenpensionsantrittsalters und die Einführung der Pensionsautomatik hervorzuheben“, so Patrik Fazekas. Dies habe man in der sogenannten Zukunftsrede des Bundeskanzlers vermisst.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar