FPÖ: Gute Arbeit gehört belohnt, Qualitätsinitiative 2.0

Eisenstadt, 13. 1. 2017 –

Gute Arbeit gehört belohnt

 

Wirtschaftslandesrat Alexander Petschnig übergibt Scheck über EUR 2.000,–

Mit einer Mitgliederzahl von ca. 70 Unternehmern bildet der Verein „Stadtmarketing Eisenstadt“ einen breiten Querschnitt der Unternehmer aus Tourismus und Handel der Landeshauptstadt ab. Das Ziel des Vereins ist die nachhaltige Absicherung des Wirtschaftsstandortes Eisenstadt mit Fokus auf die Belebung der Innenstadt. Landesrat Petschnig gratuliert den Mitwirkenden: „Durch diverse Veranstaltungen schafft es das Stadtmarketing über den gesamten Jahreszyklus sowohl Tages- als auch Nächtigungsgäste für die Landeshauptstadt zu lukrieren. Und nicht zuletzt werden damit Arbeitsplätze geschaffen und gesichert.“

fpö

Bei der Übergabe des Schecks über EUR 2.000,– bedankt sich der Landesrat für Wirtschaft und Tourismus bei der Präsidentin des Vereins: „Ihnen und Ihrem Team gilt mein größter Respekt. In der heutigen Zeit erfordert es viel Engagement, die Innenstadt mit Leben zu erfüllen. Nur mit hohem Zeitaufwand und kreativen Ideen ist es möglich, die hohe Gästefrequenz in der Innenstadt aufrecht zu erhalten.“

„Der Stadtmarketingverein zeigt vor, dass das Miteinander und gemeinsame Arbeiten von Unternehmern der unterschiedlichsten Branchen das Um und Auf ist. Nur so können eine Vielzahl an Projekten umgesetzt werden. Ich wünsche Ihnen und allen Wirtschaftstreibenden weiterhin viel Erfolg“, so Petschnig abschließend.


Qualitätsinitiative 2.0 wird wieder sehr gut angenommen

 

Zwischenbilanz zeigt die Investitionsbereitschaft unserer burgenländischen Touristiker

Nach dem Startschuss am 1. Dezember 2016 der Tourismusförderung wird erste Bilanz gezogen. Es wurden bereits 10 Anträge mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über EUR 600.000,- eingebracht. Durch den förderbaren Prozentsatz von 40% ergibt sich somit eine Förderungssumme von knapp EUR 250.000,–. „Dies entspricht fast einem Drittel der vorhergesehenen Budgetmittel für die Förderaktion und fließt fast zur Gänze in die heimische Wirtschaft. Das zeigt, dass auch die zweite Qualitätsinitiative von den Touristikern sehr gut angenommen wird“, freut sich Petsching, Landesrat für Tourismus.

Gefördert werden wieder Vorhaben wie Klimatisierung oder komplette Neueinrichtung von Gästezimmern und Ferienwohnungen sowie Erneuerung und Neueinrichtung von Sanitärräumen im zugehörigen Gästezimmer. Anträge können bis 30. April 2017 bei der Wirtschaft Burgenland GmbH – WiBuG eingebracht werden. „Ziel ist es“, so der Tourismuslandesrat, „unsere burgenländischen Tourismusbetriebe an den stets ändernden Urlaubstrend und den immer höher werdenden Ansprüchen der Urlaubsgäste anzupassen, um auch weiterhin Erfolgszahlen zu lukrieren.“

„Es freut mich, dass auch mit der zweiten Qualitätsinitiative den Tourismusbetrieben der Anstoß zur Qualitätsverbesserung Ihrer Gästeanlagen gegeben wird. Die bemerkenswerte Nachfrage zum jetzigen Zeitpunkt zeigt, dass die Qualitätsinitiative 2.0 den Bedürfnissen unserer Touristiker angepasst ist und sich das Unterstützen unserer heimischen Betriebe lohnt. Durch ein Miteinander von Touristikern und Regierung wird das Burgenland bestimmt weiterhin ein Hoch in der Tourismuswirtschaft verzeichnen können“, so Landesrat Petschnig abschließend.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar