Ab sofort gilt Stallpflicht für Hausgeflügel!

Eisenstadt, 10. 1. 2017 –

Geflügelpest: Burgenland vor dem Ernstfall schützen!

 Mit 9. Jänner wurde für das gesamte Bundesgebiet von Österreich eine Stallpflicht bei Hausgeflügel verordnet. Die Vertreter aller Bundesländer, der Geflügelwirtschaft, des Landwirtschaftsministeriums, der Landwirtschaftskammer sowie der Österreichischen Agentur für Ernährungssicherheit (Ages) und der Veterinärmedizinischen Universität haben sich darauf verständigt, dass das gesamte Bundesgebiet Österreichs als Gebiet mit erhöhtem Geflügelpest- bzw. Vogelgripperisiko (H5N8) gilt. Grundlage der Entscheidung war eine Analyse der aktuellen epidemiologischen Situation (siehe https://www.verbrauchergesundheit.gv.at/tiere/HPAI.html „Ausbreitung in Europa“). Das bedeutet, dass zum Schutz der heimischen Geflügelbestände gemäß Geflügelpestverordnung Biosicherheitsmaßnahmen zu treffen sind.

 

Ab sofort gilt österreichweit Stallpflicht

Diese Maßnahmen sind insbesondere:

  • Unterbringung in geschlossenen Haltungseinrichtungen , die zumindest nach obenhin abgedeckt sind,
  • Die Tränkung der Tiere darf nicht mit Wasser aus Sammelbecken für Oberflächenwasser erfolgen,
  • Reinigung und Desinfektion von Beförderungsmitteln, Ladeplätzen und Gerätschaften hat mit besonderer Sorgfalt zu erfolgen,
  • Die Tierhalter haben vermehrtes Augenmerk auf die Gesundheit der Bestände zu legen und allfällige Veränderungen (wie z.B. Rückgang der Legeleistung, Abfall der Futter- und Wasseraufnahme und erhöhte Sterblichkeit) umgehend dem betreuenden Tierarzt bzw. der Behörde zu melden.

 

Info Geflügelpest (Aviäre Influenza, umgangssprachlich „Vogelgrippe“ genannt)

Die Geflügelpest (Aviäre Influenza, umgangssprachlich „Vogelgrippe“ genannt) ist eine akute, hoch ansteckende, fieberhaft verlaufende Viruserkrankung der Vögel. Sie kann erhebliches Tierleid und hohen wirtschaftlichen Schaden verursachen. Der Erreger gilt als ungefährlich für den Menschen, ist aber eine erhebliche Bedrohung für Hausgeflügel.

Bis dato sind weltweit keine Erkrankungsfälle von Menschen mit H5N8 bekannt geworden, daher handelt es sich ausschließlich um eine Tierseuche, welche alle Arten von Geflügel betreffen kann!

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar