9. 1. 2017 – Polizei News

pn

Festnahme in Parndorf

Am 07. Jänner 2017  versuchten zwei Frauen eine Kundin eines Geschäftes in Parndorf zu bestehlen. Sie konnten ausgeforscht werden.

Von einer Überwachungskamera eines Geschäftes konnte eine Personsbeschreibung der Täterinnen ermittelt werden. Polizisten sahen die beiden Frauen in ein Taxi steigen. Die Beamten kontrollierten die Beiden und für eine der Frauen gab es eine Festnahmeanordnung wegen mehrerer Diebstähle. Sie wurde in eine Justizanstalt eingeliefert.


Betrug durch Internetplattform

Eine 56-jährige Burgenländerin überwies einer Internetbekanntschaft einen Geldbetrag im unteren vierstelligen Bereich. Nach nochmaliger Geldforderung erstattete sie die Anzeige.

Im November 2016 lernte die Frau aus dem Bezirk Neusiedl am See über eine Internetplattform einen 56-jährigen Mann kennen. Sie hatten Mailverkehr und tauschten sich dabei über persönliche Interessen aus. Dadurch kamen sie sich näher. Der amerikanische Staatsbürger gab gegenüber der Österreicherin an, dass er sie näher kennen lernen möchte, und auch mit ihr den Rest seines Lebens verbringen möchte. Er bat sie um Überweisung eines Geldbetrages, da er im Afghanistaneinsatz sei, und dadurch keinen Zugriff auf sein Konto hat.

Nachdem der Mann nach erfolgter Überweisung einen weiteren Geldbetrag im oberen vierstelligen Bereich forderte, kam das Opfer dem nicht mehr nach. Sie erstattete bei der Polizei die Anzeige.


Verkehrsunfälle im Bezirk Oberpullendorf

Am 7. Jänner 2017, gegen 23:30 Uhr, lenkte ein 64-jähriger Pensionist aus Oberpullendorf seinen PKW auf der Landesstraße L260, von Kleinwarasdorf kommend, Richtung Großwarasdorf. Aus noch ungeklärter Ursache kam er von der teilweise eisglatten Fahrbahn links ab. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb im Straßengraben liegen. Der 64-Jährige mussten von der Feuerwehr Großwarasdorf aus dem Fahrzeug geborgen werden. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht. Eine Alkotest ergab eine erhebliche Alkoholisierung.

 

Gestern Nachmittag kam es ebenfalls im Gemeindegebiet von Kleinwarasdorf zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Ein 24-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberpullendorf lenkte seinen PKW auf einem Güterweg, von Deutschkreutz kommend, Richtung Kleinwarasdorf. In der Gegenrichtung fuhr ein 27-Jähriger (ebenfalls aus dem Bezirk Oberpullendorf). Es herrschte Schneefahrbahn und in einer Rechtskurve kam der PKW des 24-Jährigen nach links ab und stieß frontal gegen das KFZ des Entgegenkommenden. Beim Verkehrsunfall wurde der 71-jährige Beifahrer (Großvater) im Fahrzeug des 27-Jährigen verletzt. Vom Rettungsdienst wurde er in das Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehren aus Kleinwarasdorf und Oberpullendorf bargen die Fahrzeuge. Es lagen keine Alkoholisierungen vor.


 Acht Gabelhubwägen gestohlen

Zwischen dem 7. September 2016 und 11. Jänner 2017 stahlen Unbekannte insgesamt acht Gabelhubwägen von einem Firmengelände in Mattersburg. 20 dieser hydraulischen Hubwägen, die zum Heben von Paletten dienen, wurden im September 2015 vom Hauptlager in Müllendorf, Bezirk Eisenstadt-Umgebung, nach Mattersburg geliefert. Bei einer Bestandsaufnahme im Dezember 2016 wurden die Diebstähle bemerkt und zur Anzeige gebracht. Der Schaden liegt im mittleren, fünfstelligen Eurobereich. Der Kriminaldienst Eisenstadt ermittelt.


Vorbestrafter Ladendieb in einem Einkaufszentrum in Parndorf erwischt

Die Polizei hat am vergangenen Donnerstag einen mutmaßlichen Ladendieb in einem Einkaufszentrum im Bezirk Neusiedl am See ertappt. Nach einer Anzeige durch eine Angestellte wurde ein 30 jähriger Slowake festgenommen.

Beim Verlassen eines Geschäftslokales in einem Einkaufszentrum in Parndorf löste ein 30 jähriger Slowake die Alarmanlage des Geschäftslokales aus. Daraufhin forderte ihn die Kassiererin, welche diesen Umstand mitbekommen hat, im Eingangsbereich zu einer Kontrolle der beiden mitgeführten Taschen auf. Ohne weitere Maßnahmen verließ der mutmaßliche Täter mitsamt seiner beiden Taschen das Geschäftslokal und begab sich in Richtung Parkplatz.

Zum selben Zeitpunkt patrouillierte eine Polizeistreife und wurde diese von der Angestellten und einen weiteren Zeugen vom Ladendiebstahl in Kenntnis gesetzt. Kurze Zeit später, konnte der mutmaßliche Ladendieb am Parkplatz ersehen werden.  Im Zuge der anschließend durchgeführten Anhaltung und Personskontrolle, konnte neben der schwarzen Ledertasche auch eine, speziell für einen Ladendiebstahl präparierte Tasche, samt darin befindlichen Diebsgutes versteckt aufgefunden werden. Der einschlägig vorbestrafte slowakische Staatsangehörige wurde festgenommen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft in eine Justizanstalt eingeliefert.


Schwerpunktaktion der Landesverkehrsabteilung Burgenland

In der Nacht vom 7. Jänner zum 8. Jänner 2017 führte die Landesverkehrsabteilung Burgenland Verkehrskontrollen durch. Ziel dieser landesweiten Kontrollen war es, eine Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmer zu erreichen. Hauptverantwortlich für Verkehrsunfälle sind unter anderem erhöhte Geschwindigkeit und das Lenken von Fahrzeugen in einem durch Alkohol beeinträchtigten Zustand. Diese Delikte werden verstärkt kontrolliert und das Hauptaugenmerk liegt auch 2017 im Fokus diese Übertretungen betreffend. Eingesetzt waren 20 Beamtinnen und Beamte.

Bei 782 Messungen mittels Radar wurden überhöhte Geschwindigkeiten festgestellt und angezeigt. 71 Organmandate wurden eingehoben. Am 7. Jänner 2017, gegen 16:40 Uhr, wurde auf der Autobahn A3 ein Fahrzeug mit ungarischem Kennzeichen mit 216 km/h (130 km/h erlaubt) gemessen. In Eisenstadt wurden von einem PKW die Kennzeichen wegen deren missbräuchlicher Verwendung abgenommen. Am 8. Jänner 2017 hielten Polizisten einen 32-Jährigen aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung an, der sein Fahrzeug in einem durch Suchtgift beeinträchtigten Zustand lenkte. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen. Positiv zu erwähnen wäre, dass bei 300 Alkoholkontrollen kein Lenker durch alkoholische Getränke beeinträchtigt war.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar