4. 1. 2017 – Polizei News

pn

Cannabiszucht entdeckt

Bei einer Hausdurchsuchung in einem Wohnhaus in Schützen am Gebirge (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) fanden  Beamte des Stadtpolizeikommandos Eisenstadt am 2. Jänner 2017 eine Cannabisaufzuchtanlage und  stellten 100 g Cannabisblüten sicher. Das beschlagnahmte  Suchtgift hat am Schwarzmarkt einen Wert von Euro 1.000,–. Der 29-jährige Mann aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung wurde in eine Justizanstalt eingeliefert.

Im Zuge von Erhebungen nach einem Familienstreit entdeckten Polizisten im Keller des Wohnhauses eine Cannabisaufzuchtanlage. Bei der freiwilligen Nachschau beschlagnahmten die Beamten rund 64 g Cannabisblüten und 50 g Cannabisblätter welche im Wohnzimmer aufgefunden wurden.  Im PKW des Mannes wurden weitere 31 g Cannabisblüten gefunden. Diese hatte er in einem Rucksack im Kofferraum versteckt. Er gab an, dass er selbst Suchtgift konsumiert, aber den größten Teil verkauft hat.

Bei den Erhebungen konnte ein Abnehmer, ebenfalls aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung, ausgeforscht werden. Als ihn die Beamten dazu befragen wollten,  sperrte sich der 24-Jährige in seinem Auto ein, und konnte erst durch Einreden der Polizisten dazu bewegt werden, aus seinem PKW zu steigen. Das Haus des Abnehmers wurde ebenfalls durchsucht. Es konnten eine Aufbewahrungsbox, eine Grammwaage und Verpackungsmaterial sichergestellt werden.

Cannabispflanzen, welche er im Auto versteckt hatte, wurden ebenfalls beschlagnahmt. Der Mann wurde angezeigt.


Brand einer Lagerhalle in Schmiedrait

In den Morgenstunden des  heutigen Tages brannte eine Lagerhalle, in Schmiedrait (Bezirk Oberwart)  mit Geräten für Land- und forstwirtschaftliche Tätigkeiten ab. Es entstand enormer Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Die Lagerhalle grenzte unmittelbar an das Wohnhaus der Geschädigten. Darin waren 400 Kubikmeter Hackschnitzel gelagert. Ein Traktor, ein Unimog, ein Lader, eine Kreissäge, ein Holzspalter sowie diverse Kleingeräte für Land- und forstwirtschaftliche Tätigkeiten waren in der Halle abgestellt. Alle genannten Maschinen, mit Ausnahme des Laders wurden ein Raub der Flammen. Die anwesenden Feuerwehren aus Pinkafeld, Oberwart, Oberschützen, Bad Tatzmannsdorf, Schmiedrait, Aschau, Schreibersdorf und Rettenbach konnten ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindern. Andere Objekte und Sachen waren nicht gefährdet. Die Brandermittler der Polizei sind noch vor Ort. Eine genauere Brandplatzuntersuchung wird am 05. Jänner 2017 durchgeführt werden.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar