23. 12. 2016 – Polizei News

pn

Einbruch in versperrte  KFZ mittels Störsender

In der Nacht vom 20.12. auf den 21.12.2016 drangen unbekannte Täter vermutlich mittels Störsender in zwei  PKW im Gemeindegebiet von Zagersdorf ein. Sie konnten aber im Inneren nichts vorfinden. Die Fahndung nach den Tätern läuft.

Die PKW-Besitzer aus Zagersdorf hatten ihren PKW in der Hauseinfahrt abgestellt und versperrt. Die Täter dürften die PKW´s mittels Störsender geöffnet haben. Die Handschuhfächer und Ablagen wurden durchsucht es konnte aber kein Diebesgut vorgefunden werden.


Übergabe von Trainingsanzügen

Medienberichte beeinflussen das subjektive Sicherheitsvertrauen maßgeblich. Im vergangenen Jahr haben mediale Berichte über Übergriffe auf Frauen in der Öffentlichkeit stark zugenommen. Österreich ist allerdings weiterhin eines der sichersten Länder der Welt. Das Burgenland ist im österreichweiten Vergleich das sicherste Bundesland.

Es ist jedoch sehr wichtig das Sicherheitsgefühl der Frauen zu stärken. Deshalb werden im Rahmen des Projektes „GEMEINSAM.SICHER“ Infoveranstaltungen für Frauen, im Burgenland, angeboten. Speziell geschulte Polizistinnen und Polizisten, informieren über den Polizeisportverein in Kooperation mit dem ASVÖ Burgenland, Frauen ab 14 Jahren in einem SICHERHEITSORIENTIERTEN VERHALTENSTRAINING. Bei dieser Veranstaltung werden Frauen informiert, wie sie ihr Selbstbewusstsein stärken können um selbstsicherer aufzutreten.

21 ausgebildeten Polizeibeamtinnen und Beamten wurden am 21. Dezember 2016 in einem feierlichen Rahmen Trainingsanzüge durch Partnervereine (ASVÖ und ÖBV) überreicht. Heuer wurden bei mehr als 70 Infoveranstaltungen über 1400 Mädchen und Frauen in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt.


Fünf Einbrüche in KFZ mittels Störsender

In der Nacht vom 21.12. auf den 22.12.2016 drangen unbekannte Täter mittels Störsender in fünf PKW im Gemeindegebiet von Trausdorf ein. Sie durchwühlten den  Innenraum der Fahrzeuge und verteilten den Inhalt der Handschuhfächer im Bereich der Vordersitze. Die Fahndung nach den Tätern läuft.

Die PKW-Besitzer aus Trausdorf hatten ihre PKW im Carport vor dem Wohnhaus sowie auf den Parkplätzen der Wohnhausanlage abgestellt. Die Täter dürften die PKW´s mittels Störsender geöffnet haben, da keine Beschädigungen an den Verriegelungsschlössern vorgefunden werden konnten.

Mobiltelefone und Navigationsgeräte wurden zurückgelassen. Es wurde Parfum, Bargeld und Zigaretten gestohlen.


15 Jahre ohne Führerschein

Beamte der Autobahnpolizei Potzneusiedl (Bezirk Neusiedl am See) hielten am 21. Dezember 2016, gegen 21:10 Uhr, eine 36-jährige Fahrzeuglenkerin an. Sie fuhr auf der Autobahn A6 Richtung Slowakei und fiel durch ihre unsichere Fahrweise auf. In Höhe des Gemeindegebietes von Prellenkirchen, Bezirk Bruck an der Leitha, NÖ, stoppten die Polizisten die Frau. Sie gab an, bereits seit 15 Jahren keinen Führerschein zu besitzen und hätte noch nie einen gehabt. Erst in den letzten paar Wochen wäre sie vier bis fünf Mal von der Polizei Wien angehalten worden und bis dato sei auch ohne  Lenkberechtigung alles gut gegangen. Ein Alkotest verlief negativ und zeigte lediglich geringfügigen Alkoholkonsum an.


 Kleidung gestohlen

Zwei slowakische Staatsangehörige wurden gestern Nachmittag in Parndorf, Bezirk Neusiedl am See, nach Diebstählen festgenommen. Der 31-Jährige und seine 16-jährige Freundin stehen im Verdacht, aus mehreren Boutiquen Kleidung entwendet zu haben. Die zwei waren zuvor mit einem befreundeten, slowakischen Paar (19 und 31 Jahre alt) mit deren Fahrzeug angereist. Diese beiden blieben im Fahrzeug und es konnte ihnen keine Tatbegehung nachgewiesen werden. Der Wert des Diebesgutes lag im unteren, dreistelligen Eurobereich. Die zwei Verdächtigen wurden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.


 Fleischdiebe angehalten

Gestern, gegen 13:30 Uhr, hielten Beamte der Polizei Gattendorf drei Männer aus der Slowakei nach einem Diebstahl an. Die drei (26, 29 und 36 Jahre alt) sind verdächtig, mehrere Kilo Fleisch (vom Rind und Schwein) entwendet zu haben. Die Lebensmittel wurden aus einem Supermarkt in Zurndorf, Bezirk Neusiedl am See, gestohlen. Die Täter waren nicht geständig, obwohl das Fleisch bei ihnen gefunden wurde. Anzeigen an die Staatsanwaltschaft erfolgten.


Einschleichdiebstahl in Wohnhaus im Bezirk Oberpullendorf

Am 21.12.2016 in der Zeit von 09.00 Uhr und 16.30 Uhr drangen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in Neckenmarkt ein. Im Schlafzimmer wurde aus einem Nachtkästchen ein Bargeldbetrag in der Höhe von Euro 1.500 Euro und diverse Schmuckgegenstände gestohlen. Wie die Täter in das Haus gelangten ist derzeit noch nicht bekannt.


Zigarettenschmuggel am Grenzübergang Nickelsdorf aufgedeckt

Am 22. Dezember 2016 wurde ein 33-jähriger serbischer Staatsangehöriger bei der Einreise auf der Autobahn A4 in Nickelsdorf  angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Die Beamten stellten fest, dass der Mann im Dezember 2016 bereits mehrmals von Serbien über Ungarn nach Österreich eingereist ist.

Im Kofferraum konnten mehrere Kartons mit Zigaretten vorgefunden werden. Weiters wurden unter der hinteren Sitzbank und im Handschuhfach mehrere Stangen Zigaretten gefunden.

Insgesamt wurden 8000 Stück Zigaretten geschmuggelt. Die Finanzbehörde – Zollfahndung Wien/Schwechat wird die weiteren Ermittlungen führen.


Mordverdacht im Südburgenland

Ein etwa 70-jähriger Mann aus dem Südburgenland steht im Verdacht, gestern zwischen 18:00 und 19:00 Uhr, seine 60-jährige Lebensgefährtin getötet zu haben. Bei der Tötung durch Erwürgen handelt es sich offenbar um eine Beziehungstat. Der verdächtige Österreicher zeigte sich bei ersten Befragungen geständig. Die getötete Lebensgefährtin stammt aus Ungarn. Der Mann wurde festgenommen und wird zur Stunde einvernommen. Die Staatsanwaltschaft stelle die Untersuchungshaft und die Einlieferung in die Justizanstalt in Aussicht.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar