19. 12. 2016 – Polizei News

pn

Diebstahl von Katalysatoren aus KFZ

Aus zwei geparkten PKW`s, welche auf Parkplätzen von Wohnausanlagen in Parndorf abgestellt waren, wurden zwei Katalysatoren gestohlen. Im Zeitraum vom 13. bis 16.12.2016 wurden von unbekannten Tätern aus geparkten PKW´s zwei Katalysatoren, welche mittels Schneidwerkezug von der Auspuffanlage abgetrennt wurden, gestohlen. Der Tatort befindet sich in der Nähe von einer Wohnhausanlage. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.


Diebstahl aus PKW mittels Störsender

In der Nacht vom 16. auf den 17.12.2016 unterbrachen unbekannte Täter vermutlich mittels Störsender bei vier im Gemeindegebiet von Großhöflein, abgestellten PKW das Funksignal zum Versperren und stahlen daraus Gutscheine, Bargeld und ein Navigationsgerät. Der Schaden liegt im unteren vierstelligen Eurobereich. Die Fahndung nach den Tätern läuft.

Die PKW-Besitzer aus Großhöflein hatten ihre PKW in deren eingefriedeten Grundstücken abgestellt. Die Täter dürften durch Überklettern der Zäune auf die Grundstücke gelangt sein, und die PKW´s mittels Störsender geöffnet haben. Die Ablagen und Handschuhfächer wurden durchsucht und die bereits angeführten Gegenstände entwendet.

Weiters wurde eine Tür zu einer Ordination aufgebrochen und die Räumlichkeiten durchsucht. Aus einer Handkassa wurde ein kleiner Bargeldbetrag gestohlen.


Zwei Brände in den Bezirken Oberwart und Jennersdorf

In den Bezirken Oberwart und Jennersdorf kam es am vergangenen Wochenende zu zwei Bränden. In Großpetersdorf (Bezirk Oberwart) zündete ein 75-jähriger Pensionist am Sonntagnachmitttag die Kerzen eines Adventkranzes an und verließ das Haus. Die Kerzen brannten ab und verursachten ein Feuer im Bereich des Wohnzimmertisches. Er konnte bei seiner Rückkehr den Brand mit einer Decke löschen. Feuerwehr wurde keine benötigt.

Nach der Befeuerung von zwei Weihnachtslaternen gestern, gegen 18:30 Uhr, wurde eine Zwischentür eines Einfamilienhauses in Grieselstein (Bezirk Jennersdorf) schwer beschädigt. Die 76-jährige Hauseigentümerin wurde durch das Zerbersten eines Glaselements auf die Feuersbrunst aufmerksam. Auch Teile des Fußbodens und der tapezierten Wand wurden in Mitleidenschaft gezogen. Auch in diesem Fall konnte der Brand von der 76-Jährigen und zwei Helfern unter Kontrolle gebracht werden. Die Verständigung der Feuerwehr konnte unterbleiben. Die Brandermittler des jeweiligen Bezirkes führen die Erhebungen. Die Polizei rät, vor allem in der Vorweihnachtszeit, zu erhöhter Achtsamkeit im Hinblick auf offenes Feuer im häuslichen Bereich.


Diebin erkannt

Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma erkannte am Freitag, den 16. Dezember 2016, eine Frau wieder. Diese steht im Verdacht, am 10. November 2016, in einem Einkaufszentrum in Parndorf, Bezirk Neusiedl am See, eine Geldbörse gestohlen zu haben. An einem Taxistand erkannte er die 27-jährige Bulgarin wieder und verständigte die Polizei. Die Frau wurde festgenommen. Bei der Einvernahme zeigte sie sich geständig, damals eine Geldtasche mit 300 Euro Inhalt gestohlen zu haben. Die 27-Jährige wurde bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.


Drei Verletzte bei Busunfall

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Reisebus wurden am Samstag, gegen 06:40 Uhr, drei Personen verletzt. Der 43-jährige Buslenker fuhr auf der Autobahn A4 Richtung Wien. In Höhe des Gemeindegebietes von Parndorf, Bezirk Neusiedl am See, kam der Bus vermutlich infolge Sekundenschlafs des Chauffeurs nach rechts ab, kippte in den Straßengraben und kam auf der rechten Seite zum Liegen. Eine Frau und zwei Mädchen aus Serbien (49 Jahre alt und zwei Siebenjährige) wurden verletzt und in das Krankenhaus verbracht. Es lag keine Alkoholisierung vor. Während der Bergung war die Richtungsfahrbahn Wien der A4 von 09:00 Uhr bis 13:00 gesperrt. Es kam zu erheblichen Behinderungen.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar