9. 12. 2016 – Polizei News

pn

Verkehrsunfall mit Personenschaden (Bezirk Oberpullendorf)

Am 07.12.2016, gegen 22:20 Uhr lenkte ein 57-jähriger Mann aus Lockenhaus seinen PKW im Gemeindegebiet von Stoob auf der Rampe S589 der S31 aus Fahrtrichtung Mattersburg kommend in Richtung Oberpullendorf. Zum selben Zeitpunkt ging eine 20-jährige Frau aus Brunn/Gebirge (NÖ) am rechten Fahrbahnrand der Rampe S589  auf der Richtungsfahrbahn Oberpullendorf in Richtung Knoten Stoob-Süd. Auf Höhe  Rampenkilometer 0,350 wurde die Fußgängerin aus bisher unbekannter Ursache vom PKW erfasst und durch den Anprall in den Straßengraben geschleudert. Die Frau wurde bei dem Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt und mit dem Notarztwagen in das Krankenhaus Oberpullendorf eingeliefert.


Tödlicher Arbeitsunfall in Lackenbach

Bei Holzschlägerungsarbeiten in einem Waldstück bei Lackenbach, Bezirk Oberpullendorf, kam gestern ein 23-jähriger rumänischer Staatsangehöriger ums Leben. Der Mann wurde von einem Baum am Kopf getroffen und verstarb noch an der Unfallstelle. Fremdverschulden liegt nach derzeitigem Erhebungsstand nicht vor. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Arbeitsinspektorat geführt.

Drei rumänische Staatsangehörige, 20, 23 und 36 Jahre führten gestern in einem Waldstück bei Lackenbach, Ried „Titangraben“, Schlägerungen von Bäumen durch. Gegen 13:30 Uhr versuchte der 23-Jährige eine Eiche mit einem Durchmesser von ca. 25 cm zu fällen. Da der Baum nicht in die gewünschte Richtung fiel, ließ er diesen vorerst im angeschnittenen Zustand stehen.

Er begab sich zu einem anderen, in unmittelbarer Nähe bereits liegenden Baum, um diesen aufzuarbeiten. Plötzlich fiel die angeschnittene Eiche in Richtung des 23-jährigen Mannes, der dies jedoch nicht bemerkte. Der 20-Jährige beobachtete den Vorfall und wollte seinen Arbeitskollegen durch Zurufe noch warnen. Es war jedoch zu spät. Der Baum traf den 23-Jährigen im Bereich des Kopfes, wodurch er einige Meter vom Unfallort weggeschleudert und tödlich verletzt wurde.


Fahrzeugdieb festgenommen

Ein 53-jähriger Mann aus Wien, der am 7.12.2016 in Wien einen PKW gestohlen hatte, wurde gestern in Unterwart, Bezirk Oberwart, festgenommen. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Die weitere Amtshandlung wird vom Landeskriminalamt Wien-Nord durchgeführt.

Der PKW war im 22. Wiener Gemeindebezirk abgestellt und wurde dort am 7.12.2016, gegen 19:20 Uhr von dem Täter gestohlen. Er fuhr damit nach Unterwart und stellte das Fahrzeug dort auf einem Parkplatz vor einem Möbelhaus ab.

Beamte der Polizeiinspektion Oberwart wurden gestern gegen 16:00 Uhr im Streifendienst auf den PKW aufmerksam und konnten feststellen, dass dieser am Vortag in Wien gestohlen worden war. Die Polizisten beobachteten daraufhin das Auto und konnten gegen 17:00 Uhr den Täter festnehmen, als er zum PKW ging und diesen in Betrieb nehmen wollte. Ob der Mann noch weitere Straftaten begangen hat, wird derzeit vom Landeskriminalamt Wien-Nord überprüft.


Anhaltezeichen missachtet – Lenker ausgeforscht

Ein 26-jähriger Mann aus dem Bezirk Neusiedl/See, war gestern gegen 21:30 Uhr mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen PKW im Ortsgebiet von Nickelsdorf unterwegs. Der Lenker ist nicht im Besitze eines Führerscheines. Er missachtete das Anhaltezeichen der Polizisten und flüchtete, konnte jedoch ausgeforscht werden. Nach Abschluss der Erhebungen erfolgt eine Anzeige wegen mehrerer Übertretungen der StVO. Alkoholisierung lag nicht vor.

Der bereits wegen mehrerer gleichartiger Delikte amtsbekannte Mann nahm das nicht zum Verkehr zugelassene Fahrzeug einer 32-jährigen Frau aus dem Bezirk Neusiedl/See in Betrieb. Er lenkte den PKW im Ortsgebiet von Nickelsdorf, fiel einer Streife der Polizeiinspektion Gattendorf auf, weshalb ihn die Beamten anhalten wollten. Er entzog sich der Anhaltung und flüchtete nach Halbturn. Dort stellte er den PKW, an dem zuvor Kennzeichen angebracht waren, jedoch ohne Kennzeichen ab und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Die Kennzeichen dürfte er auf der Fahrt zwischen Nickelsdorf und Halbturn entfernt und weggeworfen haben. Nach einer eingeleiteten Fahndung wurde er im Beisein der PKW-Besitzerin angetroffen.

Bei der Überprüfung des Fahrzeuges wurde ein als verloren gemeldetes Kennzeichen im Kofferraum gefunden und sichergestellt. Dieses Kennzeichen steht jedoch in keinem Zusammenhang mit dem von dem 26-jährigen Mann gelenkten PKW.


Mit gefälschtem Führerschein unterwegs

Mit einem gefälschten polnischen Führerschein wollte gestern ein 35-jähriger türkischer PKW-Lenker bei Nickelsdorf von Ungarn kommend nach Österreich einreisen. Anzeige erfolgt.

Der 35-jährige Mann wurde gegen 20:00 Uhr auf der A4 nächst dem ehemaligen Grenzübergang Nickelsdorf von Polizisten der Polizeiinspektion AGM Nickelsdorf kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass es sich bei dem von dem Lenker vorgewiesenen Führerschein um eine Totalfälschung handelte. Zu seiner Rechtfertigung gab dieser an, dass er in Polen eine Fahrschule besucht, und den Führerschein um 1.000 Euro erworben habe.

 


Hunde im Internet angeboten – bezahlt und nicht zugestellt

Ein Ehepaar aus dem Bezirk Oberpullendorf bestellte vor einigen Wochen via Internet zwei gratis angebotene „Huskywelpen“, wobei sie nur für den Transport aufkommen sollten. Trotz Bezahlung der zugesagten Lieferung wurden die Tiere nicht zugestellt.

Das Ehepaar, beide 23 Jahre, bestellte über eine Tierverkaufsplattform zwei dort angebotene „Huskywelpen“. Die Tiere wurden gratis offeriert, „der Erwerber sollte lediglich für die Transportkosten aufkommen“, so lautete das Angebot im Internet.

Nachdem zunächst ein Betrag von 300 Euro auf ein Konto in Frankreich überwiesen wurde, kam eine neuerliche Zahlungsaufforderung über 280 Euro. Dieser Betrag wurde ebenfalls bezahlt. Anstatt der Zustellung der Welpen wurde an das Ehepaar wieder eine Zahlungsaufforderung über 380 Euro gerichtet, die jetzt jedoch nicht mehr beglichen wurde. Da ein Versuch, mit der im Internet aufscheinenden Verkäuferin Kontakt aufzunehmen scheiterte, erstattete das Ehepaar die Anzeige. Erhebungen bezüglich der Ausforschung der Anbieterin wurden eingeleitet.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar