Landesprämierung 2017

Eisenstadt, 5. 12. 2016 –

Landesprämierung Burgenland 2017 für Säfte, Nektararten, Sirupe, Obstweine, Essige, Qualitätsbrände, Spirituosen und Liköre

 

„Zum 30. Mal veranstalten die Burgenländische Landwirtschaftskammer und der Burgenländische Obstbauverband die Landesprämierung für Obst- und Traubensäfte, Nektararten, Sirupe, Obstweine, Essige, Qualitätsbrände, Spirituosen und Liköre. Wir bringen die Hoffnung zum Ausdruck, dass sich gerade im Jubiläumsjahr 2017 viele Obstbauern bzw. Brenner an der Landesprämierung beteiligen“, so Landwirtschaftskammerpräsident Franz Stefan Hautzinger und Obstbaupräsident Ing. Johann Plemenschits.

lwk

Mit der Teilnahme an der Landesprämierung haben Obst- und Traubenveredelungsbetriebe die Möglichkeit, Ihre Produkte von hochqualifizierten Juroren aus ganz Österreich und aus dem Ausland bewerten zu lassen, um eine unabhängige Beurteilung mit einer hohen fachlichen Aussagekraft zu erhalten. Diese Bewertung ist sowohl für den Konsumenten, als auch für den Produzenten eine wichtige Informationsquelle.

Einreichfristen: Die Einreichung hat vom 2. bis 12. Jänner 2017 bei den Landwirtschaftlichen Bezirksreferaten und vom 9. bis 14. Jänner 2017, in der Zeit von 8.00 – 16.00 Uhr, in der Landwirtschaftlichen Fachschule Eisenstadt zu erfolgen. Für die Einreichung bei Edelbrände, Spirituosen, Liköre, Sirup bzw. Essig sind zwei Flaschen je Probe (mindestens 0,35 l) abzugeben. Bei Most, Saft und Nektar sind zwei Flaschen je Probe (mindestens 0,5 l) fertig etikettiert, mit vollständig ausgefülltem Einreichformular abzugeben. Die Formulare für die Einreichung sind bei den Landwirtschaftlichen Bezirksreferaten und in der Burgenländischen Landwirtschaftskammer, Abteilung Pflanzenbau (Telefon-Nummer: 02682/702-600) erhältlich. Das Anmeldeformular kann auch im Internet unter www.lk-bgld.at heruntergeladen werden.

Der Kostenbeitrag beträgt für Mitglieder des Bgld. Obstbauverbandes oder der Burgenländischen Wieseninitiative € 30,00 pro Probe, für Nichtmitglieder € 50,00 pro Probe.

„Unsere Obstbauern brauchen keine Scheu davor haben, die hohe Qualität ihrer Veredelungsprodukte von unabhängigen Verkostungsexperten beurteilen und bewerten zu lassen. Mit Medaillen ausgezeichnete Produkte lassen sich bekanntermaßen besser vermarkten. Wir freuen uns, dass immer mehr burgenländische Restaurants und Gasthäuser ihren Gästen Qualitätsbrände und Liköre aus heimischer Produktion anbieten und damit auch die mühevolle und zeitaufwendige Arbeit unserer Obstbauern in besonderer Weise belohnt wird. Die Landesprämierung ist eine wichtige Maßnahme zur Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der Betriebe. Eine erfolgreiche Prämierung ist die höchste Auszeichnung für die Produktqualität und kann ein wertvoller Impuls für die Vermarktung sein“, so Hautzinger und Plemenschits abschließend.

Die Ergebnisse der Prämierung werden im Rahmen eines feierlichen Galaabends am 10. März 2017 im Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt bekanntgegeben.

Für Rückfragen steht der Obstbauberater der Burgenländischen Landwirtschaftskammer und Geschäftsführer des Burgenländischen Obstbauverbandes, Ing. Tibor Vertes, Tel. 0664/4102655, gerne zur Verfügung.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar