23. 11. 2016 – Polizei News

pn

Dieb ertappt

Gestern Nachmittag beobachtete ein Security-Mitarbeiter einen Mann, der Kleidungsstücke aus mehreren Geschäften in Parndorf, Bezirk Neusiedl am See, stahl. Der 38-jährige Rumäne steht im Verdacht,  aus zumindest drei Bekleidungsgeschäften insgesamt sechs Kleidungsstücke gestohlen zu haben. Der Schaden lag im niedrigen, dreistelligen Eurobereich. Die Polizei wurde verständigt. Er zeigte sich geständig und wurde angezeigt. Das Diebesgut wurde den Eigentümern zurückerstattet.


Bei Einbruch Tresor gestohlen

Unbekannte brachen in der Nacht vom 21. November zum 22. November 2016 in ein Autohaus im Bezirk Güssing ein. Sie drangen gewaltsam in die Werkstätte ein und gelangten in weiterer Folge in die Büroräume. Dort fanden sie einen Möbeltresor, den sie entwendeten. Sie stahlen auch 30 Typenscheine. Eine Zeugin sah zwei etwa 20 bis 30-jährige Männer flüchten. Sie verließen den Tatort mit einem kleinen grauen PKW. Der entstandene Schaden wurde mit einer mittleren, vierstelligen Eurosumme beziffert. Beamte des Kriminaldienstes Güssing ermitteln.


 Schlafende bestohlen

Beamte der Polizeiinspektion Potzneusiedl, Bezirk Neusiedl am See, wurden gestern, gegen 09:00 Uhr, zu einer Tankstelle in Nickelsdorf (ebenfalls Bezirk Neusiedl am See) gerufen. Drei rumänische Staatsangehörige (24, 35 und 42 Jahre alt) gaben an, bestohlen worden zu sein. Sie waren auf der Autobahn A4, von Wien kommend, Richtung Ungarn unterwegs. Etwa 50 Kilometer vor der Grenze zu Ungarn hielten sie an einem Parkplatz (näheres unbekannt) an, um eine Pause einzulegen. Etwa gegen 04:00 Uhr wurden sie durch einen lauten Knall geweckt. Unbekannte hatten offenbar die Windschutzscheibe eingeschlagen. Eine Person zog den 35-jährigen Lenker an der Schulter aus dem Fahrzeug und stahl ihm seine Geldbörse, in der sich 2000 britische Pfund, diverse Kreditkarten  und der Führerschein befanden. Der Verdächtige flüchtete dann in unbekannte Richtung. Da die drei angaben, dass sich der Tatort etwa 50 Kilometer vor der Grenze befand, ist anzunehmen, dass die Tat in Niederösterreich verübt wurde. Die Polizei Schwechat ermittelt daher weiter.


Verkehrsunfall

Am 22. November 2016 ereignete sich auf der L380 in Hackerberg, Bezirk Güssing, ein Verkehrsunfall.

Ein 50-jähriger Mann, aus dem Bezirk Oberwart, lenkte sein KFZ im Ortsgebiet von Hackerberg aus Richtung Ollersdorf kommend Richtung Neudau. Eine 65-jährige Frau, aus dem Bezirk Güssing, fuhr zur selben Zeit mit ihrem Moped auf der Gemeindestraße aus Fahrtrichtung Stinatz kommend und wollte in die L380 Richtung Ollersdorf abbiegen. Die Frau hielt das Moped an der Kreuzung kurz an und bog in weiterer Folge in die L380 ein. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte der Mann einen Zusammenstoß nicht verhindern. Er verständigte sofort die Rettung und leistete Erste Hilfe. Die Verletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber in einer ein Krankenhaus gebracht. Ein durchgeführter Alkotest mit dem 50-Jährigen verlief negativ.


Geschwindigkeitsüberschreitung

Am 22. November 2016 wurde auf der S31 im Gemeindegebiet von Krensdorf ein Lenker eines PKW mit einer Geschwindigkeit von 198km/h gemessen. Das Fahrzeug konnte angehalten werden, ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Der 35-jährige Mann aus Wien wird der Bezirkshauptmannschaft zur Anzeige gebracht.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar