16. 11. 2016 – Polizei News

pn

Fahrraddiebstähle geklärt – Täter ausgeforscht

Acht versuchte sowie drei vollendete Einbruchsdiebstähle, wobei zwei rumänische Staatsangehörige im Alter von 26 und 38 Jahren in Neusiedl/See sechs hochpreisige Fahrräder erbeutet hatten, konnten nun von Beamten der Kriminaldienstgruppe des Bezirkspolizeikommandos Neusiedl/See geklärt werden. Der Schaden liegt im höheren, vierstelligen Eurobereich. Beide Täter sind in Ungarn in Haft.

Der erste Einbruchsdiebstahl wurde Ende Juli 2016 angezeigt. Bis zum 1.9.2016 versuchten die Täter in insgesamt elf Objekte – es waren Garagen und Gartenhütten – einzubrechen. Auffallend war, dass die Tatorte in einem räumlichen Zusammenhang standen. Um in die Objekte zu gelangen, durchtrennten die Männer vermutlich mit einem mitgebrachten Werkzeug die Einfriedungen – meist Maschendrahtzäune – und brachen danach Garagen und Gartenhütten auf. In acht Fällen scheiterten sie, weil sie entweder gestört wurden, oder das Hindernis nicht überwinden konnten. Drei Mal gelang ihnen die Vollendung des Einbruches. In Zusammenarbeit mit ungarischen Kollegen wurden nun die Täter ausgeforscht. Die Festnahme erfolgte in Ungarn. Sie befinden sich dort in Haft. Sämtliche Delikte konnten ihnen nach Auswertung der DNA-Spuren zugeordnet werden.

Weitere Erhebungen in Bezug auf noch ungeklärte Straftaten – mit gleichem Mudus Operandi – werden derzeit geführt.


Verkehrsunfall

Am 15. November 2016 um 14:55 Uhr ereignete sich auf der B50 beim Kreisverkehr Oslip, Bezirk Eisenstadt Umgebung, ein Verkehrsunfall.

Ein 70-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberwart war mit seiner 64-jährigen Gattin von Neusiedl am See kommend in Richtung Eisenstadt unterwegs. Beim Kreisverkehr Oslip wurde er laut seinen Angaben durch die tiefstehende Sonne geblendet und kam bei der Ausfahrt von der Fahrbahn ab. Seine Frau zog sich Verletzungen zu und wurde mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Es lag keine Alkoholisierung vor. Die Freiwillige Feuerwehr Oslip führte die Fahrzeugbergung durch.


Fliegerbombe gefunden

Am 15. November 2016, gegen 13:30 Uhr verständigte ein 26-jähriger Landwirt aus Andau, Bezirk Neusiedl am See, die Polizei, dass er auf einem seiner Äcker eine Fliegerbombe gefunden hat. Der Fundort wurde abgesichert. Der Entminungsdienst hat die amerikanische Fliegerbombe mit einem Gewicht von 125kg und einer Länge von ca. einem Meter abgeholt. An der Bombe waren keine Zünder mehr angebracht.


Unbegleitete Jugendliche aus Afghanistan zu Besuch in der Landespolizeidirektion Burgenland

Integration praktisch näher bringen

Am 14. November 2016 besuchten zehn unbegleitete Jugendliche aus Afghanistan die Landespolizeidirektion Burgenland. Der pensionierte Pädagoge Mag. Otmar Czihak kümmert sich ehrenamtlich um diese Jugendlichen, die ohne Familienmitglieder nach Österreich flüchteten und in SOS Kinderheimen untergebracht sind. Um den jungen Menschen Ängste zu nehmen, praktiziert Czihak seine spezielle Art von Integration. Er bringt diesen jungen Flüchtlingen ihre neue Umgebung anhand von praktischen Beispielen näher und ermöglicht ihnen Gespräche mit kompetenten Personen. So versucht er ihnen diese Ängste und Vorurteile zu nehmen, die bei den meisten aufgrund ihrer Vergangenheit tief verwurzelt sind. Die jungen Männer zeigten sich an den Ausführungen und Erklärungen des Teams für Öffentlichkeitsarbeit der Polizei Burgenland sehr interessiert.

pn


Wahlplakate beschädigt

In der Zeit von 11. bis 15. November 2016 wurden in sieben Gemeinden, im Bezirk Oberpullendorf, insgesamt zehn Wahlplakatständer, des Bundespräsidentschaftskandidaten Alexander Van der Bellen, beschädigt. Die Plakate wurden teilweise zerrissen und die Aufsteller aus der Verankerung gerissen. Die Fahndung wurde eingeleitet.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar