Heimische Gärtner zu Allerheiligen unterstützen!

Eisenstadt, 29. 10. 2016 –

             LRin Dunst und LK Burgenland Präsident Hautzinger:             „Heimische Gärtner zu Allerheiligen unterstützen!“

Zu keiner Zeit im Jahr gehen so viele Menschen auf die Friedhöfe wie zu Allerheiligen und Allerseelen. Es ist ein schöner Brauch, der Verstorbenen zu gedenken und die Gräber mit Herbstblumen, Kränzen oder Gestecken zu schmücken. Der Blumenschmuck und die Grablichter verleihen den Friedhöfen vor dem Winter noch eine würdevolle Atmosphäre. Die burgenländische Gärtner bieten alles auf, um unsere Wünsche nach den passenden Blumen und Gestecken zu erfüllen. Da vor Allerheiligen und Allerseelen unsere Gärtner eine Hauptsaison haben, rufen Agrarlandesrätin Verena Dunst und Landwirtschaftskammer Burgenland Präsident Franz Stefan Hautzinger gemeinsam zur Unterstützung der heimischen Gärtner auf.

spö

Agrarlandesrätin Verena Dunst, Landwirtschaftskammer Burgenland Präsident Franz Stefan Hautzinger, Obmann der burgenländischen Gärtner Albert Trinkl

Die burgenländischen Gärtner produzieren um diese Jahreszeit unglaubliche 100.000 Gestecke für den Grabschmuck. 30-40 Prozent des jährlichen Umsatzes werden jetzt um Allerheiligen gemacht, weiß Albert Trinkl, Obmann der burgenländischen Gärtner.
Landesrätin Dunst und Präsident Hautzinger unterstreichen auch die wirtschaftliche Bedeutung der heimischen Gärtnereien. Knapp 600 burgenländische Arbeitsplätze werden durch rund 25 Betriebe gesichert. „Hier wird auf relativ kleiner Fläche eine beachtliche Wertschöpfung erzielt“, zeigen sich Landesrätin Dunst und Präsident Hautzinger beeindruckt.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar