FPÖ: Innenminister Sobotka gaukelt Sicherheit vor!

Eisenstadt, 25. 10. 2016 –

 

Landeshauptmann Stellvertreter Johann Tschürtz von der FPÖ übte bei einer Pressekonferenz massive Kritik an Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka. Tschürtz betont, dass sich sein Sicherheitsprojekt im Burgenland wesentlich von dem des Innenministers unterscheidet.
Es sei keine Bürgerwehr mit einem Sicherheitsgemeinderat, sondern auch ein Sozialprojekt bei dem für Burgenländer Arbeitsplätze geschaffen wurden. Beim burgenländischen Projekt der Sicherheitspartner ist auch eine Entlastung der Polizei vorgesehen, die sich dann wieder vermehrt wichtigeren Aufgaben als z.B. der Schulwegsicherung widmen kann.

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar