24. 10. 2016 – Polizei News

pn

PKW-Lenker durch Suchtgift beeinträchtigt

Ein 19-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberwart lenkte am 22.10.2016 im Stadtgebiet von Oberwart seinen PKW, obwohl er sich vermutlich in einem durch Suchtgift beeinträchtigten Zustand befand. Seine beiden Beifahrer, beide 19 Jahre und ebenfalls aus dem Bezirk Oberwart, hatten geringe Mengen an Cannabiskraut sowie zwei „Cannabisreiben“ bei sich. Dem Lenker wurde der Führerschein abgenommen, die drei Personen werden angezeigt.

Beamte der Kriminaldienstgruppe des Bezirkspolizeikommandos Oberwart führten am 22.10.2016 in Oberwart eine Schwerpunktkontrolle gegen Suchtgiftmissbrauch durch. Gegen 17:55 Uhr hielten sie in der Grazerstraße einen PKW an und überprüften die Insassen. Da die geschulten Organe im Fahrzeuginnern Cannabisgeruch wahrnahmen, wurden sowohl der PKW als auch die Insassen genau überprüft. Die Beamten stellten bei beiden Mitfahrern insgesamt 26 Gramm Cannabiskraut sicher.

Eine ärztliche Untersuchung des Lenkers ergab, dass er aufgrund des Verdachtes einer Beeinträchtigung durch Suchtgift zum Zeitpunkt der Anhaltung fahruntüchtig war.


Einbruch in Jennersdorf – Feueralarm ausgelöst – Täter mussten flüchten

Bisher unbekannte Täter drangen in der Nacht zum 23.10. 2016 in eine Schule in Jennersdorf ein. Sie brachen dort mehrere Automaten auf und stahlen daraus Bargeld in unbekannter Höhe. Beim Aufschneiden eines Tresors lösten sie Brandalarm aus und mussten die Flucht ergreifen.

Die Täter brachten sämtliche Türschlösser der einzelnen Büroräume auf und durchwühlten diese. In der Direktion zerrten sie einen ca. 200 kg schweren Standtresor aus einem Kasten und versuchten diesen mit einer Trennscheibe aufzuschneiden. Es gelang ihnen zwar, die Stahlseile, mit denen der Safe gesichert war, zu durchtrennen, beim gewaltsamen Öffnen scheiterten sie jedoch an einem im Tresor befindlichen Betonsockel.

Ein weiterer Tresor blieb unberührt, weil es bei beim Versuch, die Betonwand des ersten Tresors aufzuschneiden, zu starker Staubentwicklung kam. Dadurch wurde ein akustischer Feuerwalarm ausgelöst, den auch die Täter wahrgenommen hatten und deshalb sofort geflüchtet sind.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar