12. 10. 2016 – Polizei News

pn

Ersuchen um Phantombildveröffentlichung – Hinweise erbeten

Sexuelle Belästigung und öffentliche geschlechtliche Handlungen im Bezirk Neunkirchen

pn

Ein bisher unbekannter Täter belästigte am 29. September 2016, gegen 15.45 Uhr, am Radweg zwischen Neunkirchen und Ternitz eine 72-jährige Frau, die dort zu Fuß unterwegs war.

Der Täter saß vorerst auf einer Parkbank und grüßte freundlich, als sie bei ihm vorbeiging. Kurze Zeit später verfolgte er die Frau mit einem Fahrrad und stellte sich quer zum Radweg, vor sie hin. Der Täter zog seine Hose hinunter und entblößte sich. Offensichtlich nur der Umstand, dass ein Pärchen auf die beiden zukam, verhinderte, dass möglicherweise mehr passieren hätte können.

Der Unbekannte flüchtete darauf mit dem Fahrrad in Richtung Ternitz.

 

Personsbeschreibung des Täters:

männlich, ca. 20–25 Jahre, südländischer Typ, ca. 185 cm groß, langes gewelltes schwarzes Haar, Mittelscheitel, bekleidet mit kurzer blauer Hose und weißem T-Shirt;

Er fuhr mit einem grau-blauem Herrenfahrrad.

Die Landespolizeidirektion Niederösterreich ersucht um Veröffentlichung des beigeschlossenen Phantombildes des unbekannten Täters.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Ternitz, Telefonnummer 059133-3361, oder an jede andere Polizeidienststelle erbeten.


Suchtgifthändler festgenommen

Ermittler des Kriminaldienstes Eisenstadt nahmen gestern, gegen 08:50 Uhr, einen 56-jährigen Mann und dessen 50-jährige Partnerin in einer Wohnung im Bezirk Eisenstadt-Umgebung fest. Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor eine Hausdurchsuchung angeordnet. In der Wohnung fanden die Beamten 5,5 Kilogramm Cannabisblüten (Straßenverkaufswert 55 000 Euro). Die Pflanzen wurden in den letzten Wochen in dieser Wohnung gezogen. Es wurden weiters mehr als 20 Pflanzen aus der Zucht in der Wohnung sichergestellt. Diese hatten bereits eine Höhe von 50 cm bis 3 Metern erreicht. Bei den weiteren Erhebungen stellte sich heraus, dass der 56-Jährige bereits im Vorjahr aus seiner Zucht etwa 250 Milliliter Cannabisöl gewonnen hatte und dies für den Eigengebrauch verwendete. Die beiden wurden auf freiem Fuß angezeigt


Kaminbrand in St. Margarethen

Gestern Vormittag kam es in St. Margarethen im Burgenland, Bezirk Eisenstadt-Umgebung, zu einem Kaminbrand. Die 56-jährige Hausbesitzerin hatte ihren Ofen im Badezimmer mit Holzscheiten befeuert. Der Rauchfang mündet im Dachbereich in einer aufgelassenen Selchkammer. Der in diesem Kaminrohr abgelagerte Ruß geriet in Brand und es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Feuerwehr und Polizei wurden von der 56-Jährigen verständigt. Gegen 13:30 Uhr gab der Einsatzleiter der Feuerwehren aus St. Margarethen, Oslip, Trausdorf und Siegendorf „Brand aus“. Ein Brandermittler aus dem Bezirk übernahm die Erhebungen.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar