SPÖ: Der Süden hat Zukunft

Stegersbach,8. 10. 2016 –

„Der Süden hat Zukunft“ – Agrarlanndesrätin Verena Dunst spricht über Chancen für den Landessüden

Megatrends und „Uhudler 2017“

Gemeinsam mit Mag. Cornelia Krajasits und Mag. Michael Förschner präsentierte Agrarlandesrätin Verena Dunst innovative Konzepte zur weiteren Stärkung der südlichen Region des Burgenlandes. Im Konkreten ging es dabei um „Megatrends“, Masterplan „Land und Leben“, „Uhudlerland“, Buschenschänken sowie die Initiative „Uhudler 2017“.

spö

Mag. Michael Förschner (Referatsleiter und Projektverantwortlicher Masterplan „Land und Leben“), Agrarlandesrätin Verena Dunst, Mag. Cornelia Krajasits (Geschäftsführerin Verein „Uhudlerland“)

„Im Umkreis von 250 km rund um das Südburgenland leben rund 10 Millionen Menschen in Städten wie Wien, Graz oder auch in den benachbarten Ländern rund um den Südosten Österreichs“, so Agrarlandesrätin Verena Dunst. Das Südburgenland sei ein riesiges Einzugsgebiet und biete vieles, das den heutigen Megatrends, insbesondere Neo-Ökologie, Gesundheit, New Work, Silver Society, Mobilität und Sicherheit, entspreche – zeigt LRin Verena Dunst Chancen für den Süden des Landes auf.

Zum Masterplan „Land und Leben“ stellte Agrarlandesrätin Verena Dunst plakativ einige der 60 eingereichten Projekte, die von Teilnehmern und Teilnehmerinnen aus dem Süden stammen, vor. Konkret ging es dabei um Fair Trade- Ideen für regionale Projekte, Vertriebsinitiativen, Nachbarschaftshilfe, Beschäftigung in Naturparks und Projekte für Wanderwege und Wasser.

Abschließend zum Thema Masterplan ging LRin Verena Dunst auf das Projekt „Uhudlerland“ ein und stellte dabei die Geschäftsführerin des hierfür gegründeten Vereines vor. „Mit Conny Krajasits haben wir eine absolute Expertin im Bereich Regionalentwicklung und Koordination für dieses Projekt gewinnen können. Die Hauptaufgaben von Mag. Krajasits liegt im Aufbau von Strukturen für das Uhudlerland und in der Vernetzung von Weinidylle und Paradies.“

Gemeinsam mit Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig wird nun eine klare Tourismusstrategie für den Uhudler in den Bezirken Güssing und Jennersdorf entwickelt. „Es gab bereits erste konstruktive Gespräche mit meinem Regierungskollegen“, so Agrarlandesrätin Verena Dunst. Für den 09.11.2016 kündigte Dunst an, die Initiative „Uhudler 2017“ im Weinmuseum Moschendorf vorzustellen.

Abschließend zeigte Agrarlandesrätin Verena Dunst Chancen für bestehende und auch künftige Buschenschankbetreiber auf: „Buschenschänken sind wahre Goldgruben und können viele Arbeitsplätze sichern. Bereits jetzt gibt es die Möglichkeit die Neuerrichtung eines Buchenschanklokals fördern zu lassen. Ab 2018 werde ich sicherstellen, dass auch bestehende Buschenschankinhaber Förderungen für Investitionen in ihren Betrieb erhalten können.“

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar