ÖVP: Südburgenland Kongress startet am 28. September

Eisenstadt, 23. 9. 2016 –

Der ÖVP-Landtagsklub lädt am kommenden Mittwoch zur Auftaktveranstaltung des Südburgenland-Kongresses. „Damit unterstützen wir die Südburgenländer und stärken die Bezirke Oberwart, Güssing und Jennersdorf“, betonen Landesparteiobmann Thomas Steiner und Klubobmann Christian Sagartz.

„Wir beschäftigen uns seriös mit den Themen des Südburgenlandes, wir sind die starke Alternative. Daher laden wir zu mehreren Veranstaltungen und einem Südburgenland-Kongress“, so Thomas Steiner. Denn das Südburgenland ist gegenüber anderen Landesteilen benachteiligt. „Die Menschen in den Bezirken Oberwart, Güssing und Jennersdorf verdienen es, dass sich die Politik mehr anstrengt und mehr Einsatz zeigt.“

„Beim Südburgenland-Kongress sammeln wir Ideen und schauen uns Projekte vor Ort an. Denn die Menschen im Südburgenland wissen am besten, wie der Aufschwung in der Region zu schaffen ist“, ergänzt Christian Sagartz. Gastreferent für die Auftaktveranstaltung ist Regionalentwickler Univ.Prof. DI Dr. Friedrich Zibuschka. Zibuschka war bis zu seiner Pensionierung als Leiter der Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr im Amt der NÖ Landesregierung tätig. Als oberster Verkehrsplaner war er zudem für die Umsetzung bedeutender Verkehrsprojekte verantwortlich.

 

Auftaktveranstaltung zum Südburgenland-Kongress:

Mittwoch, 28. September, 19 Uhr (Kastell Stegersbach, Sparkassenplatz 2, 7551 Stegersbach)

 

Weitere Termine auf einen Blick:

Bezirksveranstaltung Güssing: Dienstag, 8. November 2016, 19 Uhr

Bezirksveranstaltung Oberwart: Montag, 14. November 2016, 19 Uhr

Bezirksveranstaltung Jennersdorf: Donnerstag, 24. November 2016, 19 Uhr

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar