15. 9. 2016 – Polizei News

pn

Suchtmittelhändler ausgeforscht

Im Zuge von Vernehmungen von Suchtmittelkonsumenten konnten als deren Suchtmittellieferanten zwei Männer, aus dem Bezirk Neusiedl am See, im Alter von 21 und 22 Jahren, ausgeforscht werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Festnahme sowie eine Hausdurchsuchung an der Wohnadresse der Männer an.

Der 22-jährige Mann ist verdächtig, in den letzten drei Jahren 250 Gramm Cannabisblüten, 53 Gramm Speed, 15 Stk. Ecstasy Tabletten, 10 LSD-Trips und drei Gramm Pilze gewerbsmäßig verkauft zu haben. Da die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen sind, wird sich die Suchtmittelmenge, die verkauft wurde, noch erhöhen. Bei der Hausdurchsuchung konnten Suchtmittel, Bargeld und Beweismittel hinsichtlich Suchtgifthandels sichergestellt werden. Der 22-Jährige zeigte sich gegenüber den Beamten äußerst aggressiv und leistete bei seiner Festnahme massive Gegenwehr. Ein einschreitender Beamter wurde an der Hand verletzt. Der Mann wird der Staatsanwaltschaft wegen Suchtmittelhandel, Widerstand gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung zur Anzeige gebracht werden.

Der 21-jährige Mann ist verdächtig, seit Anfang 2013 insgesamt 930 Gramm Cannabisblüten sowie geringe Mengen an Speed und Ecstasy-Tabletten an drei Abnehmer weitergegeben zu haben. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Anzeige auf freiem Fuß an.


Tödlicher Verkehrsunfall bei Pöttsching

 

Ein 50-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberpullendorf verunglückte gestern mit seinem Motorrad auf der S4 im Gemeindegebiet von Pöttsching, Bezirk Mattersburg tödlich.

Der 50-Jährige fuhr gegen 14:20 Uhr mit dem Motorrad auf der S4 in Richtung Wr. Neustadt, kam aus unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und touchierte eine Leitschiene. Durch die Berührung kam er zu Sturz und wurde mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Wr.Neustadt eingeliefert. Dort erlag er gegen 16:00 Uhr seinen bei dem Unfall erlittenen Verletzungen. Die Straße war für die Zeit der Bergung des Verletzten bzw. Erhebungen des Unfalls von 14:30 Uhr bis 15:45 Uhr gesperrt.


Fahrräder in Mattersburg gestohlen

Bisher unbekannte Täter stahlen von Anfang August bis Mitte September 2016 aus zwei Kellerabteilen in Mattersburg vier Fahrräder sowie diverse Werkzeuge wie Akkubatterien, ein Radio, einen Akkufuchsschwanz und einen Schlagschrauber. Der Schaden liegt im mittleren vierstelligen Eurobereich. Eine Fahndung nach den Tätern wurde eingeleitet.

 


Kellerabteile in Kittsee aufgebrochen

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 14.9.2016 in Kittsee, Bezirk Neusiedl/See, vier Garagen und drei Keller auf. Daraus stahlen sie Elektrowerkzeuge wie eine Trennscheibe, ein Schleifgerät, eine Motorsäge, einen Wagenheber sowie vier Fahrräder. Die Höhe des Schadens liegt im oberen vierstelligen Eurobereich. Nach den Unbekannten wird gefahndet.


Polizisten fanden Abgängigen

Nach einem Arztbesuch gestern Mittag in Eisenstadt wurde ein 86-jähriger Mann als abgängig gemeldet. Der Mann wurde gestern von seiner Gattin zum Zahnarzt gebracht und sie verbrachten zunächst gemeinsam die Zeit im Warteraum. Der Gattin dauerte das Warten zu lange, weshalb sie die Praxis verließ. Als sie ihn nach der Behandlung abholen wollte, war ihr Gatte nicht mehr anwesend. Sie begab sich auf die Suche, die jedoch erfolglos verlief. Sie verständigte die Polizei. Laut Zeugen wurde ein Mann im Bereich der Landesstraße L213 im Waldgebiet gesichtet. Aus diesem Grund wurde der Polizeihubschrauber angefordert. Auch die Besatzung des Helikopters konnte den Mann nicht wahrnehmen. Erst gegen 18:10 Uhr trafen Beamte der Polizei Neufeld an der Leitha auf den sichtlich geschwächten 86-Jährigen und brachten ihn nach Hause.


Radfahrer bei Unfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Neckenmarkt, Bezirk Oberpullendorf, wurde gestern ein Radfahrer verletzt. Ein 29-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberpullendorf lenkte seinen PKW auf der Landesstraße L335, von Horitschon kommend, Richtung Kreisverkehr Rathausgasse. Zur selben Zeit fuhr ein 16-jähriger Schüler (ebenfalls aus dem Bezirk Oberpullendorf) mit seinem Fahrrad in den Kreisverkehr und es kam zur Kollision. Der 16-Jährige stürzte und verletzte sich. Vom Notarztwagen wurde er in das Krankenhaus verbracht. Ein Alkotest beim PKW-Lenker verlief negativ.


Verkehrsunfall in Pöttsching

Gestern, gegen 10:20 Uhr, kam es im Gemeindegebiet von Pöttsching, Bezirk Mattersburg, zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Ein 31-jähriger Steirer lenkte sein Firmenfahrzeug auf der Landesstraße L219, von Bad Sauerbrunn kommend, Richtung Sigleß. Auf der Landesstraße L221 fuhr eine 79-jährige Frau aus dem Bezirk Mattersburg und wollte an der Kreuzung mit der L219 nach links in diese einbiegen. Sie hatte das Vorschriftszeichen „Vorrang geben“ zu beachten. Auf der Kreuzung erfolgte der Zusammenstoß, bei dem die 79-Jährige verletzt wurde. Vom Rettungsdienst wurde sie in das Krankenhaus gebracht. Es lagen keine Alkoholisierungen vor.


Feuerwehreinsatz wegen rauchendem Kochtopf

Gestern Vormittag kam es in einem Reihenhaus in Eisenstadt zu einer heftigen Rauchentwicklung wegen eines vergessenen Kochtopfes. Anrainer verständigten Feuerwehr und Polizei. Bei deren Eintreffen wurden Rauchschwaden aus einem Fenster wahrgenommen. Mit schwerem Atemschutz betrat die Feuerwehr die Wohnung. Auf dem Herd stand ein bereits verkohlter Kochtopf, der den Rauch hervorrief und die Feuerwehr entsorgte diesen. Es kam niemand zu Schaden. Der Hausbesitzer traf kurze Zeit später ein und gab an, den Topf am eingeschalteten Herd vergessen zu haben.


Ladendiebstähle

Am 14. September 2016 ereigneten sich in einem Lebensmittelgeschäft in Bruckneudorf, Bezirk Neusiedl am See, mehrere Ladendiebstähle.

Gegen 08:20 Uhr betraten zwei ungarische Staatsangehörige, 30 und 40 Jahre alt, das Kaufhaus. Die beiden steckten insgesamt 20 Tafeln Schokolade und 2 kg Kaffeebohnen ein und verließen das Geschäft ohne die Waren an der Kasse zu bezahlten. Sie wurden bei dem Diebstahl beobachtet  und konnten von Polizeibeamten festgenommen werden. Im Fahrzeug der Ungarn konnte weiteres Diebesgut (Schokolade und Tunfischdosen) vorgefunden werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Anzeige auf freiem Fuß an.

Gegen 14:50 Uhr betraten drei slowakische Staatsangehörige (18, 20 und 24 Jahre alt) den Supermarkt. Die drei Männer wurden dabei beobachtet, als sie mehrere Flasche Spirituosen in ihre mitgebrachten Rucksäcke verstauten. Als sie das Geschäft verlassen wollten, wurden sie aufgefordert ihre Rucksäcke herzuzeigen, woraufhin zwei der drei Männer flüchteten. Bei einer eingeleiteten Fahndung konnten die zwei Flüchtigen am Bahnhof Bruckneudorf angetroffen werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Anzeige auf freiem Fuß für den 18 und den 20 Jährigen an. Der 24 jährige Slowake wurde in eine Justizanstalt eingeliefert.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar