SPÖ: Schnaps Genuss Gala, Kino unter Sternen

Kukmirn, 10. 9. 2016 –

1. Schnaps-Genuß-Gala im südburgenländischen „Apfel-Mekka“ Kukmirn

Agrarlandesrätin Verena Dunst besucht Auftaktevent zur 1. Schnaps-Genuß-Meile in der burgenländischen Apfelgemeinde

spö

Agrarlandesrätin Verena Dunst inmitten der Organisatoren und Ehrengäste der 1. Schnaps-Genuß-Gala in Kukmirn

In der burgenländischen Apfelgemeinde Kukmirn wird die Tradition der eigenen Produkte hochgeschrieben. Allen voran wird an diesem Wochenende hier im Süden des Landes dem hochprozentigen Edeltropfen gehuldigt. Agrarlandesrätin Verena Dunst ließ es sich nicht nehmen, sich bei der „1. Schnaps-Genuß-Gala“ ein Bild von den Köstlichkeiten der „Genußregion Südburgenländischer Apfel“ zu machen.

„Mir liegt der Süden des Landes und damit einhergehend dessen Produkte und Erzeugnisse besonders am Herzen. Ein ganz besonderen Stellenwert hat dabei hier die Region in und rund um die Gemeinde Kukmirn. Kukmirn darf sich nicht nur zu Recht als das Apfeldorf des Landes bezeichnen, nein, Kukmirn leistet auch als Teil der Genußregionen Burgenland, „Südburgenländischer Apfel“, und mit der angrenzenden Genußregion „Zickentaler Moorochse“ ganze Arbeit im Bereich der Erzeugung und Vermarktung regionaler Produkte“, ist Agrarlandesrätin Verena Dunst von der Erzeugnissen in der Gemeinde Kukmirn überzeugt.

Die „1. Schnaps-Genuß-Gala“ im diente als Kick-Off für die am Samstag stattfindende „1. Schnaps-Genuß-Meile“. Bei dieser Wanderung der besonderen Art lassen es sich die Kukmirner Obstproduzenten nicht nehmen, ihre Erzeugnisse, allen voran ihre hochprozentigen Spezialitäten, in einem perfekten Rahmen an die Frau und den Mann zu bringen. „Dafür stehe ich seit meinem Amtsantritt im Agrarressort seit etwas mehr als einem Jahr. Die Förderung unserer kleinstrukturierten Landwirtschaft und die daraus gewonnenen hochwertigen regionalen Erzeugnisse“ betont LRin Verena Dunst einmal mehr die Wichtigkeit der heimischen Produkte.

Als absolute Gaumenfreude gibt es ebenso aus der Region Spezialitäten des Zickentaler Moorochsens zu verkosten. „Ich bin stolz auf die Agrarerzeunisse aus dem südburgenländischen „Apfel-Mekka“ und auch auf die Spezialitäten vom Zickentaler Moorochsen“ zeigt sich Agrarlandesrätin Verena Dunst stolz auf die Region rund um Kukmirn. Ein ganz besonderer Dank gelte dabei jedem einzelnen Produzenten dieser Region – so Dunst.

Über 6 Millionen Äpfel werden jährlich in Kukmirn geerntet. Damit ist Kukmirn nicht nur das Apfeldorf des Burgenlands sondern auch ein wichtiger Obsterzeuger weit über die Bezirks- und Landesgrenzen hinaus. „Ich durfte mich schon desöfteren von den Spezialitäten unserer Obstproduzenten hier in Kukmirn überzeugen und kann nur jeden einladen, an dieser zweitägigen Veranstaltung teilzunehmen. Es lohnt sich definitiv aus dem Sortiment von über 60 Edelbränden das richtige für den eigene Gaumen zu verkosten. Ich wünsche dem gesamten Team veranstaltenden Verein hier in Kukmirn alles Gute für die ‚1. Schnaps-Genuß-Meile‘ und darf mich abschließend noch einmal für die tolle Arbeit mit und rund um die regionalen Produkte hier im Landessüden bedanken“, so Agrarlandesrätin Verena Dunst.


Mattersburg, 10. 9. 2016 –

Kino unter Sternen

Erstes Freiluftkino der Sozialistischen Jugend Burgenland

Diesen Freitag fand das erste Freiluftkino mit dem Titel „Kino unter Sternen“ der Sozialistischen Jugend (SJ) Burgenland, veranstaltet durch die SJ Bezirk Mattersburg, am Veranstaltungsplatz in Mattersburg statt. Rund 150 Personen wohnten der Veranstaltung bei und genossen einen der letzten warmen Sommerabende bei einem gemütlichen Kinoabend. Gezeigt wurde der französische Kult-Film „Monsieur Claude und seine Töchter“, der sich mit rassistischen und gesellschaftlichen Klischees beschäftigt. „Mit diesem Film wollen wir zum Nachdenken anregen! Viele Menschen werden tagtäglich aufgrund ihrer Hautfarbe, Herkunft, ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert. Als SJ wollen wir dafür Bewusstsein schaffen und gegen alle Arten von Diskriminierung ankämpfen!“ so Silvia Czech, Vorsitzende der SJ Burgenland.

spö

Freitagabends versammelten sich rund 150 Menschen am Mattersburger Veranstaltungsplatz, um dem Freiluftkino der SJ Bezirk Mattersburg mit dem Titel „Kino unter Sternen“ beizuwohnen. Gezeigt wurde die französische Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“. Der Film handelt von einem konservativen französischen Ehepaar und deren vier Töchtern, die allesamt mit Männern mit Migrationshintergrund verheiratet sind. „Der Film zeigt viele gesellschaftliche Klishees und Vorurteile. Genau gegen diese müssen wir jeden Tag ankämpfen. Wir wollen eine solidarische Gesellschaft ohne Rassismus, der uns leider noch immer ständig begleitet“, so Andreas Marhold, Vorsitzender der SJ Bezirk Mattersburg.

Nach dem Kinoabend gab es auch noch ausreichend Raum für Diskussionen, zu denen der Film anregte. Für die nächsten Monate sind weitere Filmabende der Sozialistischen Jugend Burgenland geplant, bei denen man politisch brisante Filme zeigen wird, um zum Nachdenken anzuregen. Nach dem Erfolg des ersten Freiluftkinos, sollen die Kinoabende in den Wintermonaten nach drinnen verlegt werden. „Wir freuen uns darüber, dass so viele junge Menschen unserem Angebot gefolgt sind und einen tollen Filmabend mit uns verbracht haben. Auch in den nächsten Monaten werden wir weitere Kinoabende durchführen und uns unterschiedlichen Themengebieten und Diskussionen stellen!“, so Czech und Marhold unisono.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar