Ehrung der Bronzemedaillen Gewinner von Rio im Landhaus

Eisenstadt, 7. 9. 2016 –

 

Ehrung des erfolgreichen Nacra 17-Segelduos bei den Olympischen Sommerspielen 2016

Sportreferent Landeshauptmann Hans Niessl gratuliert Thomas Zajac und Tanja Frank zum Gewinn der Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Beide wurden bei diesem Empfang mit dem großen Ehrenzeichen des Landes Burgenland ausgezeichnet.


Hohe Auszeichnung für Segelduo Frank und Zajac

LH Niessl überreicht den Olympia-Bronzemedaillengewinner Frank und Zajac das große Ehrenzeichen des Landes Burgenlandes

Das burgenländische Segelduo Thomas Zajac und Tanja Frank hat bei den Olympischen Spielen in Rio Bronze im Nacra 17 geholt. Die Segelstars des ASVÖ Burgenland haben damit die acht Jahre dauernde rot-weiß-rote Medaillen-Durststrecke erfolgreich beendet. Gleich bei ihrer Olympia-Premiere sicherten sich Steuermann Zajac und Vorschoterin Frank Edelmetall. Am Mittwoch, den 7. September 2016, gab es für das Segelduo einen herzlichen Empfang im Landtagssitzungssaal in Eisenstadt, wo ihnen von Landeshauptmann Hans Niessl das große Ehrenzeichen des Landes Burgenland verliehen wurde. „Mit ihren sensationellen Leistungen in Rio haben Thomas Zajac und Tanja Frank nicht nur die heimischen Segelfans, sondern ganz Österreich begeistert. Und diese Leistung zeigt einmal mehr, dass am Neusiedler See auch Olympiasieger gemacht werden. Ich freue mich, dass ich heute diese Ehrung vornehmen kann. Herzliche Gratulation zur Olympia-Medaille. Danke für diese großartige sportliche Leistung!“, so Sportreferent Landeshauptmann Hans Niessl.

Der Segelsport hat im Burgenland eine große Tradition, mit dem Neusiedler See, als wichtigen Sportsee Europas, hat das Burgenland die besten natürlichen Voraussetzungen für diesen Sport. Wichtig ist es aber auch, dass es darüber hinaus die bestmöglichen Rahmenbedingungen für den Segelsport und auch für  andere Sportarten gibt. In den letzten 5 Jahren wurden seitens des Landes rund 16 Mio. Euro in die Sportförderung investiert. Daneben gibt es mit dem Sportpool Burgenland eine innovative Form der Spitzensportförderung. Niessl: „Als Landeshauptmann, Bildungs- und Sportreferent setze ich mich dafür ein, dass Sport im Burgenland bestmöglich unterstützt und gefördert wird. Das beginnt beim Schulsport, bei der täglichen Turnstunde, über die Förderung der Vereine bis hin Förderung des Spitzensports und von Sporttalenten über den Sportpool Burgenland.“

Dass die Anstrengungen Früchte tragen, zeigt die Medaillenbilanz für 2015: 560 nationale und 73 internationale Medaillen konnten burgenländische SportlerInnen im Vorjahr erringen. Und damit einen neuen Medaillen-Rekord aufstellen. Niessl: Die Gründe für diesen Medaillen-Rekord sind zum einen die großartigen Leistungen der SportlerInnen, die mit Hingabe, Einsatz und harter Arbeit viel für das positive Image des Sportlandes Burgenland beitragen. Aber auch die zahlreichen engagierten Funktionäre in den Vereinen leisten Großartiges und sind stets bemüht, dass die Aktiven beste Bedingungen vorfinden.“

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar