24. 8. 2016 – Polizei News

 

pn

Schwerer Diebstahl

In der Zeit von 21. bis 23. August 2016 wurde von einem Betriebsgelände in Zurndorf ein Stromaggregat gestohlen. Es entstand ein Schaden im mittleren fünfstelligen Eurobereich. Die Fahndung wurde eingeleitet.


Kleinmotorraddiebstähle geklärt

Im Zuge einer Lenker und Fahrzeugkontrolle am 23. August 2016 in Wulkaprodersdorf, konnten im Laderaum eines Klein LKW drei gestohlene Kleinkrafträder aufgefunden werden. Zwei ungarische Staatsangehörige, ein 23-jähriger und ein 25-jähriger Mann werden der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Erhebungen ergaben, dass die Motorräder in der Nacht von 22. auf 23. August 2016 im Gemeindegebiet von Kinderberg, Bezirk Mürzzuschlag – Steiermark, gestohlen wurden.

Die Beschuldigten wurden vorläufig festgenommen. Nach Abschluss der Einvernahmen ordnete die Staatsanwaltschaft die Anzeige auf freiem Fuß an.


Arbeitsunfall in Güssing

Ein 56-jähriger Mann aus dem Bezirk Jennersdorf erlitt gestern bei einem Arbeitsunfall in einem Unternehmen in Güssing Verletzungen unbestimmten Grades und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Mann war mit Schweißarbeiten beschäftigt und dürfte nach einem technischen Gebrechen in den Stromkreis geraten sein, wobei er sich die Verletzungen zuzog. Weitere Erhebungen führt das Arbeitsinspektorat.


Rangelei nach Streit

Zwei Verletzte gab es gestern nach einer vorerst wörtlichen Auseinandersetzung bei einer Kutschenfahrt in Markt St.Martin, Bezirk Oberpullendorf. Beide nahmen ärztliche Hilfe in einem Krankenhaus in Anspruch.

Eine 29-jährige Frau aus dem Bezirk Oberpullendorf fuhr mit ihrer Kutsche, die von drei Pferden gezogen wurde, durch die Hauptstraße in Markt St. Martin. Da dort gerade ein Markt abgehalten wurde, befanden sich am Straßenrand mehre Marktstände und zahlreiche Passanten auf der Straße.

Die Kutscherin wurde von mehreren Personen aufmerksam gemacht, dass eine Durchfahrt nicht möglich sei, fuhr aber trotzdem weiter. Dabei trat ein Pferd einem 66-jährigen Mann aus dem Bezirk Oberpullendorf auf den Fuß. Der Pensionist wollte dem Pferd ausweichen, wobei er einen 72-jährigen Mann zu Boden stieß. In der Folge kam es zu einem Streit, zwischen dem 72-Jährigen und der 29-jährigen Frühpensionistin, die in eine tätliche Auseinandersetzung gipfelte.

Die Kutscherin wird nach der StVO angezeigt. Weitere Erhebungen bezüglich der Körperverletzungen müssen noch geführt werden.


Todesfall in St.Margarethen

In St.Margarethen, Bezirk Eisenstadt-Umgebung, wurde gestern ein 62-jähriger Mann tot aufgefunden. Da er von seinen Angehörigen telefonisch nicht erreicht werden konnte, veranlassten sie eine Nachschau in seinem Haus. Nach derzeitigem Erhebungsstand liegt Fremdverschulden nicht vor.

Beim Eintreffen von zwei Bekannten saß der bereits verstorbene Mann auf einer Couch in seinem Wohnzimmer. Da sich bereits Leichengeruch verbreitet hatte, kann davon ausgegangen werden, dass der Tod vor einigen Tagen eingetreten ist.

Zur Klärung der Todesursache wird eine sanitätspolizeiliche Leichenöffnung durchgeführt werden.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar