„profil“-Umfrage: SPÖ und ÖVP verkürzen Abstand auf FPÖ

Mattersburg, 20. 8. 2016 –

Kern dominiert in Kanzlerfrage – Strache und Mitterlehner schwächeln

pa

 

Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, legen beide Regierungsparteien in der Sonntagsfrage zu: Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für „profil“ durchgeführten Umfrage würden derzeit 26% der Österreicher bei Nationalratswahlen die SPÖ wählen, um 2 Prozentpunkte mehr als noch im Vormonat. 21% würden ihre Stimme der ÖVP geben (plus 1 Prozentpunkt). Die FPÖ liegt mit 33% weiterhin klar in Front, verliert allerdings zwei Prozentpunkte. Die Grünen kommen auf 12% (minus 2 Prozentpunkte), die NEOS auf 7% (plus 1 Prozentpunkt).

In der Kanzlerfrage dominiert weiter Amtsinhaber Christian Kern, SPÖ: Ihn würden aktuell 37% der Österreicher direkt wählen, er legt damit gegenüber dem Vormonat um 3 Prozentpunkte zu. FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache kommt auf 16% (minus 2 Prozentpunkte), ÖVP-Vizekanzler Reinhold Mitterlehner auf 9% (minus 1 Prozentpunkt). Grünen-Chefin Eva Glawischnig steigert sich um einen Prozentpunkt auf 6%, NEOS-Frontmann Matthias Strolz stagniert bei 3%. (n=500, maximale Schwankungsbreite +/- 4,4%)

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar