16. 8. 2016 – Polizei News

pn

Betrug mit Telefonwertkarten

Ein Tankstellenpächter im Bezirk Oberpullendorf wurde am 14.8.2016 durch Vortäuschung der Auflassung von 40-Euro-Telefonwertkarten um einen höheren dreistelligen Eurobetrag geschädigt.

Eine Mitarbeiterin wurde von einer ihr unbekannten Frauenstimme, die sich als Bedienstete der Hauptzentrale von A 1 (B.free) ausgab, per Telefon kontaktiert. Die Anruferin teilte ihr mit, dass diese Wertkarten aufgelassen werden und ersuchte sie, die Codenummer der noch lagernden Wertkarten bekanntzugeben. Im Glauben, dass diese Wertkarten tatsächlich ihre Gültigkeit verloren haben, gab die Frau die Codenummer von 21 Stück bekannt. Da eine Sperre nicht sofort möglich war, wurden die Wertkarten von der unbekannten Anruferin eingelöst, wodurch der Tankstellenpächter den beträchtlichen Schaden erlitt.

Die Medien werden ersucht, die Bevölkerung dahingehend zu sensibilisieren, dass bei Telefonwertkarten derzeit keine Änderung eingetreten ist. Die Wertkarten haben nach wie vor ihre Gültigkeit.


LKW aufgebrochen

Bisher unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen 12.8.2016 und 15.8.2016 drei bei der ehemaligen Grenzkontrollstelle Klingenbach abgestellte LKW auf. Sie stahlen daraus Navigationsgeräte, Scanner und eine Aktentasche.

Die Höhe des Schadens ist derzeit unbekannt. Eine Fahndung nach den Tätern wurde eingeleitet.


Internetbetrug mit PKW-Kauf

Ein 26-jähriger Mann aus dem Bezirk Neusiedl/See überwies für den Kauf eines PKW einen mittleren vierstelligen Eurobetrag, der nicht geliefert wurde. Die Erhebungen ergaben, dass das Fahrzeug zwar existent, jedoch seit Juli 2015 als gestohlen gemeldet ist.

Nach Überweisung einer Anzahlung auf ein Firmenkonto in Udine und Zusendung des Kaufvertrages schien dem Käufer der Gesamtpreis für das Fahrzeug zu niedrig, worauf er sich an die Polizei wandte.

Polizisten in Udine überprüften daraufhin den Firmensitz und stellten fest, dass es sich bei dem Unternehmen und eine „Briefkastenfirma“ handeln dürfte, weil sich an dieser Adresse nur ein Wohnhaus befindet.

Die für den 19.8.2016 geplante Fahrzeugübergabe dürfte demnach nicht stattfinden.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar