ÖVP: MRT Untersuchung

Eisenstadt, 22. 7. 2016 –

MRT-Untersuchung: Schluss mit langen Wartezeiten!

oevp
Mag. Christian Sagartz, ÖVP

Die Wiener Gebietskrankenkasse und die Volksanwaltschaft fordern aktuell eine Reform der Magnetresonanztomographien (MRT), um lange Wartezeiten zu vermeiden. Schon Anfang des Jahres hat die Volkspartei Burgenland auf dieses Problem aufmerksam gemacht.

Das lange Warten auf einen MRT-Termin stellt für Betroffene eine immense psychische Belastung dar. Wer es sich leisten kann, bezahlt aus eigener Tasche und kommt damit bei Privatärzten rascher zum Zug. „Schon Anfang des Jahres haben wir auf das Problem aufmerksam gemacht“, erinnert Klubobmann Christian Sagartz.

Kurz darauf übernahm Darabos die ÖVP-Forderung und verkaufte diese im Krankenhaus Oberwart als Eigeninitiative. „Viel ist seither nicht passiert. Termine haben sich auf andere Tageszeiten verschoben, aber schneller geht es deshalb noch lange nicht“, betont Sagartz und verspricht: „Wir beobachten kritisch, ob sich diese Initiative im Krankenhaus Oberwart nicht als Etikettenschwindel entpuppt. Darabos und seine Rot-Blauen sollen endlich Gas geben; mit den langen Wartezeiten muss Schluss sein!“

 

 

Share Button

Related posts