Großer Andrang bei Uhudlersommerfest in Heiligenbrunn

Heiligenbrunn, 9. 7. 2016 –

spöGroßer Andrang beim Uhudlesommerfest im Kellerviertel von Heiligenbrunn. Mehrere Tausend Besucher kamen in die Südburgenländische Gemeinde um das reichhaltige Angebot an regionaler Kulinarik zu genießen. Dabei konnte der traditionelle Uhudler endlich ganz legal als Wein genossen werden. „Es war mir ein großes Anliegen, den Uhudler aus der rechtlichen Grauzone herauszuholen“, so Agrarlandesrätin Verena Dunst.

Gab es vor nicht so langer Zeit noch langwierige Rechtsstreitigkeiten um den Uhudler – bis hin zu Rodungsbescheiden – so herrscht heute Rechtssicherheit: der Uhudler darf endlich offiziell Wein sein. Die überwiegende Mehrheit der Uhudler-Rebsorten wurde auf Initiative von Landesrätin Dunst in das Weingesetz aufgenommen, während ein kleiner Teil als Obstwein gilt. Einen nächsten wichtigen Schritt für die Vermarktung des Uhudlers und damit der gesamten Region stellt die touristische Nutzung der historischen Keller im unteren Pinka- und Stremtal dar. Eine entsprechende Änderung der betreffenden Richtlinie wurde kürzlich von der Landesregierung beschlossen. „Eine Vermarktung der Region als „Uhudlerland“ birgt enorme Chancen“, ist Landesrätin Dunst überzeugt.

 

Share Button

Related posts