Eröffnungsfeier des PSD in Mattersburg

Mattersburg 8. 7. 2016 –

 

Der PSD, Psychosozialer Dienst Burgenland, feierte am 8. Juli 2016 offiziell die Eröffnung der Zweigstelle in Mattersburg. Im Mittelpunkt der Arbeit des PSD stehen Menschenn mit sozialen, psychischen und psychiatrischen Problemen. Das Leistungsangebot des Zentrums für seelische Gesundheit können alle Menschen oder Angehörige von Betroffenen in Anspruch nehmen, die wegen psychiatrischen Erkrankung (Angstzustände, Depression, Psychosen, Abhängigkeit…) oder psychischen Krisen Hilfe benötigen. Das Ziel ist die Integration der Patienten in das gesellschaftliche und berufliche Leben und die Förderung einer autonomen Lebensführung. Landesrat Mag. Norbert Darabos und die Mattersburger Bürgemeisterin Ingrid Salamon waren bei der Eröffnung dabei.

Die Aufgabenbereiche sind:

Sozialpsychiatrische Diagnostik und fachärztliche Behandlung
Psychologische Diagnostik und klinisch- psychologische Behandlung
Klinische Sozialarbeit
Drogen und Suchtberatung
Betreutes Einzelwohnen, Hausbesuche und nachgehende Betreuung
Koordination von sozialen und psychiatrischen Hilfsleistungen
Gruppenangebote und Patientenclubs
Hilfestellungen für Angehörige, Familien oder für das nähere Umfeld des Erkrankten
Kooperation mit regionalen und überregionalen Netzwerkpartnern

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts