Ferienbetreuung im Burgenland

Mattersburg, 29. 6. 2016 –

 

Alles für die Kinder: Ferienbetreuung in Mattersburg

Im Rahmen einer Pressekonferenz mit Familienlandesrätin Verena Dunst stellte Bürgermeisterin Ingrid Salamon das Ferienbetreuungsprogramm der Stadtgemeinde Mattersburg vor. Wie jedes Jahr im Sommer wird eine durchgängige Ferienbetreuung für Kindergarten- und Volksschulkinder angeboten.

In den ersten 3 Juliwochen haben alle Kindergärten von 7-17 Uhr geöffnet. Ab 25. Juli gibt es dann einen Sommerkindergarten im Kindergarten Mühl-gasse bis 12. August, von 16. August bis 2. September den Sommerkinder-garten im Kindergarten Auwinkel. Insgesamt sind bisher 80 Kinder angemeldet.

Die Ferienbetreuung für Volksschüler findet im Juli in der Volksschule statt, im August in einer alterserweiterten Kindergruppe in einem Mattersburger Kindergarten. Die Ferienbetreuung der Volksschule läuft unter dem Motto „Kontinente“. Auf spannende Art und Weise werden den Kindern die Kontinente der Erde näher gebracht. Dazu gibt es natürlich Ausflüge ins Schwimmbad und diverse Exkursionen.

Betreut werden die Kinder von ausgebildeten Kindergartenpädagoginnen, in der Volksschule von diplomierten Sozialpädagoginnen und Diplompädagoginnen sowie HelferInnen.

Bürgermeisterin Ingrid Salamon: “Eine umfangreiche und optimale Kinderbetreuung ist mir ein wichtiges Anliegen. Dazu gehört auch ein entsprechendes Angebot in den Ferien. Wir geben jedes Jahr mehr als
2 Mio. Euro für die Kinderbetreuung in der Stadt aus.“

Angeboten wurde die Ferienbetreuung in Mattersburg erstmals im Jahr 2005.

 

Zusätzliche Angebote

In der Bauermühle findet heuer vom 16.-19. August ein Musicalworkshop für Kinder statt. Die Kurskosten betragen 79 Euro pro Kind. Willi’s Sommerfest geht dann am 21. August über die Bühne. Infos unter 0664/88495178 oder info@williwulkafrosch.at.

Für all jene, bei denen das Zeugnis nicht ganz so toll ausgesehen hat, hat Bürgermeisterin Ingrid Salamon eine Kooperation mit LernQuadrat Mattersburg organisiert, um Eltern eine kostengünstige Nachhilfe anbieten zu können. Ab 8. August 2016 finden wöchentlich Intensivkurse statt. Pro Schulfach und Woche kostet der Intensivkurs für die Eltern nur 99 Euro. Anmeldungen sind ab sofort im LernQuadrat Mattersburg, Hauptstraße 6, Tel. 02626/647 79 oder per e-mail an mattersburg@lernquadrat.at  möglich.


Land Burgenland unterstützt Ferienbetreuung

Familienlandesrätin Verena Dunst: „Junge Familien suchen sich ihren Heimatort nach Angebot an Kinderbetreuung aus“

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Was Kinder freut, bereitet Eltern oft Kopfzerbrechen. Das gilt besonders für Alleinerziehende. Über zwei Monate Sommerferien stehen weit weniger Wochen Urlaub gegenüber. „Das Familienreferat des Landes ist eine Serviceeinrichtung, die Familien in allen Belangen unterstützt. So auch in den Ferien. Zur Entlastung der Eltern habe ich 2014 mit dem Familienreferat der burgenländischen Landesregierung die Ferienbetreuungsrichtlinie eingeführt und so die Möglichkeit geschaffen, Ferienbetreuungsaktionen zu fördern. Für viele erwerbstätige Eltern, vor allem für Alleinerzieherinnen und Alleinerzieher stellt die Betreuung ihrer Kinder in den Schul- bzw. Kindergartenferien ein großes Problem dar“, so Familienlandesrätin Verena Dunst im Rahmen einer Pressekonferenz mit der Mattersburger Bürgermeisterin LAbg. Ingrid Salamon. Die Stadt Mattersburg geht seit Jahren mit gutem Beispiel voran und organisiert auch heuer wieder eine durchgängige Ferienbetreuung. Auf der Familienland Burgenland-Homepage www.familienland-bgld.at sind alle Ferienbetreuungsaktionen im Burgenland aufgelistet. Derzeit sind 55 Ferienbetreuungsaktionen verteilt im ganzen Land registriert!

Diese Förderung der Ferienbetreuung solle einerseits die Eltern finanziell wie organisatorisch unterstützen und andererseits für die Verantwortungsträger in den Gemeinden und Vereinen ein Ansporn sein, sich in der Ferienbetreuung neu oder verstärkt zu engagieren und so den ortsansässigen Familien ein Stück mehr an Lebensqualität zu bieten, betont Dunst.

Förderungen werden auch heuer wieder an Gemeinden und Vereine ausbezahlt. Infos erhalten Interessierte beim Familienreferat unter der Nummer 057/600/2675 oder auf www.familienland-bgld.at. Auf der Homepage findet man auch die Anträge!

Die Gewährung einer Förderung ist an Voraussetzungen geknüpft: dem Alter der betreuten Kinder (3 bis 13 Jahren), der kindergerechten Örtlichkeit, dem Hauptwohnsitz der Kinder und der Eltern bzw. des Erziehungsberechtigen im Burgenland sowie der Betreuung durch einer Kindergruppe von persönlich und fachlich geeignetem Personal mit vollendetem 18. Lebensjahr. Außerdem darf eine Gruppe maximal 25 Kinder umfassen und es müssen mindestens vier aufeinanderfolgende Arbeitstage von 8 bis 15 Uhr angeboten werden. Eine Übernachtung der Kinder muss nicht angeboten werden. Die Betreuung von Kindern findet im Burgenland entweder in den Sommerferien, in den Weihnachtsferien, Herbstferien, in den Semester- oder in den Osterferien statt. Kinder erwerbstätiger Eltern und von AlleinerzieherInnen sind bevorzugt aufzunehmen.

Die Höhe der Förderung beträgt höchstens den nicht gedeckten finanziellen Aufwand der Förderwerberin/des Förderwerbers, maximal jedoch 350 Euro pro Gruppe und Woche, bei gemeindeübergreifender Ferienbetreuungsaktion maximal Euro 450,- pro Gruppe und Woche.

Im Jahr 2015 wurden über 53.000 Euro an 45 burgenländische Projektträger ausbezahlt

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts