23. 6. 2016 – Polizei News

Burgenland, 23. 6. 2016 –

pn

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Ein 51-jähriger Motorradfahrer aus Wien wurde gestern in Eisenstadt nach einer Kollision mit einem 45-jährigen PKW-Lenker aus dem Bezirk Baden bei Wien schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Alkoholisierung lag nicht vor. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt, waren aber fahrtüchtig.

Der Motorradfahrer fuhr gegen 12:35 Uhr auf der Bürgerspitalgasse und bog, als die Ampel auf Grün geschaltet war, nach rechts in die Neusiedler-Straße ein. Der PKW-Lenker hatte sich zu diesem Zeitpunkt zum Linksabbiegen auf der Neusiedlerstraße eingereiht und musste sein Fahrzeug aufgrund des Rotlichtes der Verkehrsampel anhalten.

Als sich der Motorradfahrer im Kreuzungsmittelpunkt befand, brach das Heck plötzlich aus, der Mann stürzte und wurde gegen den stehenden PKW geschleudert. Die Kreuzung war für die Zeit der Unfallerhebungen gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.


Nach Kollision mit Leitschiene schwer verletzt

Ein 17-jähriger Mann aus Wien kollidierte gestern gegen 15:35 Uhr mit seinem Leichtmotorrad auf der A4 im Gemeindegebiet von Parndorf mit einer Leitschiene und wurde unbestimmten Grades verletzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Jugendliche fuhr mit seinem Leichtmotorrad auf der A4, Richtungsfahrbahn Ungarn, auf dem Verzögerungsfahrstreifen und wollte auf Höhe der Anschlussstelle Neusiedl/See die Autobahn verlassen. Dabei prallte er aus bisher unbekannter Ursache gegen eine Leitschiene und kam zu Sturz. Aufgrund der Bergung des Verletzten sowie des Fahrzeuges war der „Ast Neusiedl/See“ von 15:40 Uhr bis 16:25 Uhr gesperrt.

 


Pärchen als Suchtgifthändler ausgeforscht und festgenommen

Ein 27-jähriger Mann sowie seine 20-jährige Lebensgefährtin, beide aus Wien, konnten von Kriminalbeamten des Stadtpolizeikommandos Eisenstadt gestern in Wien festgenommen und in eine Justizanstalt ein. Beide hatten die Szene in Wien, Niederösterreich und im Burgenland bereits seit längerer Zeit mit verbotenen Substanzen versorgt.

Die Beamten stießen bei einer Amtshandlung, die sie gegen eine andere Person führten, auf den 27-jährigen Wiener und erwirkten via Staatsanwaltschaft einen Festnahmeauftrag. Sie konnten den Mann bei der Übergabe von Suchtmitteln in Wien auf frischer Tat betreten und festnehmen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung stießen sie auf seine Lebensgefährtin, die mit einem 20-jährigen Wiener Suchtgift konsumierte. Die Polizisten stellten Cannabisharz, Cannabisblüten, 201 Stück Ecstasytabletten, 18 LSD Trips und Speed im Straßenverkaufswert von 7.100 Euro sicher.

Es wurden noch weitere zwei Konsumenten aus Wien (27) und aus dem Bezirk Krems Land (26) ausgeforscht, die ebenso wie der 20-jährige Wiener angezeigt werden.


Werkzeug und Diesel von Baustelle in Kittsee gestohlen

Erhebungen durch die Tatortgruppe des Bezirkspolizeikommando Neusiedl am See

In den Nachtstunden von 21. auf 22. Juni 2016 gelang es einer bislang unbekannten Tätergruppe in die durch eine Einfriedung gesicherte Baustelle bei einem Einkaufsmarkt in Kittsee (Bez. Neusiedl am See) gewaltsam einzudringen. Danach schnitten die Täter mit mitgebrachtem Schneidewerkzeug mehrere Baustellencontainer auf und stahlen aus diesen umfangreiches Baustellenwerkzeug und Elektromaterialien. Weiters konnte festgestellt werden, dass aus drei dort abgestellten Baustellenfahrzeugen insgesamt ca. 250 Liter Dieseltreibstoff abgezapft wurde. Auch wurde bei einem auf der Baustelle abgestellten PKW die Seitenscheibe eingeschlagen und das dort eingebaute Autoradio gestohlen. Es muss davon ausgegangen werden, dass es sich um mehrere Täter gehandelt hat und aufgrund der Sperrigkeit sowie der Größe des Diebesgutes zum Abtransport ein Klein-LKW verwendet wurde. Eine genaue Schadenshöhe kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht festgestellt werden. Die weiteren Ermittlungen sind im Gange.


Mit gefälschtem Führerschein unterwegs

Ein 26-jähriger afghanischer Staatsangehöriger wurde gestern in Nickelsdorf, Bezirk Neusiedl/See, als Lenker eines Fahrzeuges angehalten, das mit gefälschten Papieren zum Verkehr zugelassen war. Außerdem wies sich der Mann mit einem gefälschten afghanischen Führerschein aus.

Beamte der Polizeiinspektion Nickelsdorf AGM führten auf der A4, Richtungsfahrbahn Wien, Verkehrskontrollen durch und hielten das aus Ungarn kommende und in Österreich zugelassene Fahrzeug an. Bei genauer Überprüfung der Papiere wurde festgestellt, dass der Führerschein eine Totalfälschung war. Der 26-Jährige gab an, dass er die Lenkerberechtigung am 15.9.2016 in Jalalabad (Afghanistan) um 20 Euro gekauft hat und er noch nie im Besitze einer Lenkerberechtigung war. Das in Österreichisch zugelassene und bereits abgemeldete Fahrzeug wurde mit gefälschten Papieren in Wien angemeldet. „Das Fahrzeug habe ich in Budapest von einem Unbekannten übernommen und sollte es nach Wien überstellen“, rechtfertigte sich der Mann bei seiner Einvernahme. Das Fahrzeug wurde sichergestellt, die gefälschten Papiere wurden beschlagnahmt.

 

 

Share Button

Related posts