15. 6. 2016 – Polizei News

Burgenland, 15. 6. 2016 –

pn

Veröffentlichung eines Fotos

Ein bisher unbekannter Täter stahl am 17.5.2016 in einem Geschäft in Mattersburg die Geldbörse einer Frau, die diese auf einem Verkaufspult abgelegt hatte. Der Mann entnahm die Bankomatkarte und hob in mehreren Tranchen im Burgenland und in Niederösterreich insgesamt 1.980.- Euro ab.

 

pnf


Sechs Schlepper bei Grenzkontrollen im Burgenland festgenommen

Grenzkontrollstelle Nickelsdorf und Heiligenkreuz/L: Festnahmen von fünf ungarischen und einem syrischen Schlepper!

Bei den Grenzkontrollen wurde in den frühen Morgenstunden des 15. Juni 2016 an der ehemaligen Grenzübertrittsstelle Nickelsdorf, A4, ein Kleintransporter (Kastenwagen) mit ungarischem Kennzeichen wahrgenommen und einer Fahrzeug- und Lenkerkontrolle unterzogen. Als Lenker fungierte der 36-jährige ungarische Staatsbürger. Dieser wies sich gegenüber den einschreitenden Beamten mittels eines offensichtlich originalen ungarischen Personalausweises aus. Bei der Kontrolle des Kleintransporters konnten im Inneren insgesamt 16 Personen, vermutlich syrische Staatsangehörige, festgestellt werden. Acht Personen befanden sich im Kofferraum, sieben Personen auf der Rücksitzbank und eine Person auf dem Beifahrersitz. Unter den acht im Kofferraum aufgefundenen Personen waren drei Kleinkinder. Alle im Fahrzeug befindlichen Personen außer dem Lenker konnten sich gegenüber den einschreitenden Beamten nicht legitimieren bzw. konnten diese nicht die für die Einreise bzw. deren Aufenthalt im Bundesgebiet erforderlichen Dokumente vorweisen. Auf Grund des Verdachtes der Schlepperei, wurde der ungarische Fahrzeuglenker festgenommen.

Bereits am 14. Juni 2016 konnte gleichfalls an der Grenzkontrollstelle Nickelsdorf, A4, ein 34-jähriger syrischer Staatsangehöriger angehalten werden. Dieser steht im Verdacht, eine Person – vermutlich türkischer Staatsangehöriger – ohne entsprechende aufenthaltsrechtlicher Dokumente nach Österreich verbracht zu haben. Der Verdächtige wurde festgenommen.

Bei der Grenzkontrollstelle Heiligenkreuz/L (Bezirk Jennersdorf) wurde gleichfalls am 15. Juni 2016 ein Kleinlastkraftwagen mit dänischem Kennzeichen – dieser wurde von einem 23-jährigen ungarischen Staatsangehörigen gelenkt – einer fremdenrechtlichen Kontrolle unterzogen. Dabei wurden im Fahrzeuginneren sechs syrische und 13 irakische Personen vorgefunden. Der Fahrzeuglenker wurde festgenommen. Gleichzeitig konnten zwei ungarische Staatsangehörige (24 und 25 Jahre) und ein ägyptischer Staatsangehöriger (26 Jahre) festgenommen werden. Diesen wird die Mitwirkung an der Schleppung von diesen 19 Personen angelastet.

Die nunmehr 36 unrechtmäßig im Bundesgebiet aufhältigen Personen bzw. unrechtmäßig eingereisten Personen wurden in das Competence-Center Eisenstadt verbracht. Die Einvernahme der der gewerbsmäßigen Schlepperei verdächtigen Staatsangehörigen dauert noch an.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar