14. 6. 2016 – Polizei News

Burgenland, 14. 6. 216 –

pn

Suchtgift und Stahlrute im Auto

Ein 44-jähriger slowakischer Staatsangehöriger führte in seinem PKW zwei Gramm Methamphetamin (Christy Meht) und eine Stahlrute (verbotene Waffe) mit. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt. Das Suchtgift sowie die Stahlrute wurden beschlagnahmt.

Beamte der Landesverkehrsabteilung Burgenland, Autobahnpolizeiinspektion Potzneusiedl, führten gestern gegen 13:30 Uhr auf der Ostautobahn A 4 im Gemeindegebiet von Nickelsdorf, Bezirk Neusiedl/See, Verkehrskontrollen durch. Dabei hielten sie einen in der Slowakei zugelassenen, in Richtung Wien fahrenden PKW an. Das Fahrzeug wurde von dem 44-jährigen Mann gelenkt, auf dem Beifahrersitz befand sich sein 21-jähriger Landsmann. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden sie in einer Reisetasche die verbotenen Substanzen sowie die Stahlrute. Der Täter ist geständig.

 


Granatenfund in Jois

Ein 60-jähriger Mann aus Gols fand gestern in Jois, Bezirk Neusiedl/See, eine Sprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg. Das Kriegsrelikt wurde vom Entminungsdienst abgeholt und fachgerecht entsorgt.

Der Mann war gegen 09:30 Uhr in der Ried „Obersatz“ mit Weingartenarbeiten beschäftigt. Dabei fand er das ca. 15 cm lange Kriegsrelikt. Er verhielt sich dabei wie von der Polizei in mehreren Aussendungen angeregt, völlig richtig, nahm die Granate nicht in die Hand und sicherte den Fundort ab. Danach verständigte er die Polizei. Durch das richtige Handeln wurde niemand gefährdet.

 


PKW mit Störsender geöffnet

Bisher unbekannte Täter öffneten gestern gegen 08:00 Uhr mit einem Störsender einen auf einem Parkplatz in Neusiedl/See abgestellten PKW. Daraus stahlen sie ein Navigationsgerät, ein Handy und ein einen niedrigen zweistelligen Eurobetrag. Die Fahndung nach den Tätern wurde eingeleitet.

 


Werkzeugdiebstahl in Kittsee

Unbekannte Täter drangen mit Gewalt in Kittsee, Bezirk Neusiedl/See, in einen Container sowie in eine Produktionshalle eines Unternehmens ein. Daraus stahlen sie diverse Werkzeuge wie Bohrmaschinen, eine Kabeltrommel, einen Elektroschrauber, eine Tischkreissäge sowie 30 Meter Erdungskabel und Fliesen. Der Schaden liegt im unteren fünfstelligen Eurobereich. Die Fahndung wurde eingeleitet.

 


Gelddiebstahl in Neudörfl

Bisher unbekannte Täter stahlen in Neudörfl, Bezirk Mattersburg, aus einem Unternehmen einen Geldbetrag im mittleren fünfstelligen Eurobereich. Wie die Täter in das Unternehmen gelangten, ist derzeit noch Gegenstand von Erhebungen. In den Räumen waren sämtliche Läden durchwühlt sowie der Tresor geöffnet. Spuren wurden gesichert. Die Fahndung nach den Tätern wurde eingeleitet.

 

 

Share Button

Related posts