ÖVP: Kurz-Vorschlag als wichtiger Beitrag zu Flüchtlingsdiskussion

Eisenstadt, 7. 6. 2016 –

oevp

LAbg. Bgm. Mag. Thomas Steiner, ÖVP

„Sebastian Kurz hat mit dem australischen Modell einen wertvollen Diskussionsbeitrag geleistet – die SPÖ-Willkommenskultur ist jedenfalls der falsche Ansatz“, betont Landesparteiobmann Thomas Steiner zu den aktuellen Diskussionen.

Die Volkspartei Burgenland unterstützt Außenminister Sebastian Kurz in seinen Bemühungen, das europäische Flüchtlingsproblem zu lösen. „Es kann nicht Aufgabe der Politik sein, untätig zu bleiben, wenn Menschen im Meer ertrinken.“ Für den burgenländischen ÖVP-Landesparteiobmann ist klar: „Solange das Flüchtlingsproblem nicht gelöst ist und der Schutz der Außengrenzen nicht funktioniert, darf es keine Denkverbote geben!“

 

Entbehrlich sei jedenfalls das Anpatzen durch die SPÖ. „Die SPÖ setzt selbst keinen einzigen Schritt in Richtung Integration oder Unterstützung der Gemeinden bei der Unterbringung von Flüchtlingen, will aber Österreichs erfolgreiche Außenpolitik in Misskredit bringen. Der Beißreflex von Landeshauptmann Nießl bestätigt, dass der Weg von Sebastian Kurz der richtige ist!“, so Thomas Steiner abschließend.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar